TIME FOR JAZZ – Avantgarde

Mrz 5th, 2010 | By | Category: Aus den Redaktionen

Jeden vierten Freitag im Monat, 21 bis 24 Uhr, gibt es in der Sendereihe „TIME FOR JAZZ“ einen Platz für die Avantgarde.
Im November und Dezember nur von 21 bis 23 Uhr live im Studio. Und ab 23 Uhr vorproduziert.

Avantgarde heißt hier, eine ursprünglich vom Free Jazz der sechziger Jahre ausgehende improvisierte Musik. Dabei sind auch elektro-akustische sowie rein elektronische Klänge nicht ausgenommen. Mitunter gibt es auch eine Komposition aus der zeitgenössischen Klassik zu hören.

Obwohl der Improvisation eine wesentliche Rolle in der Gestaltung der Sendung zukommt, werden auch Titel vorgestellt, bei denen das kompositorische eine tragende Rolle spielt.

Mein Anliegen ist es, einer innovativen Musik mit kaum bis keiner öffentlichen Unterstützung ein Forum zu bieten. Dabei ist es mir vor allem das Klangerlebnis wichtig. Insofern werden nur wenige Informationen zu Musik und Musiker/innen gegeben.

Auch der soziale Aspekt der improvisierten Musik ist für mich sehr wichtig.

Ist doch bei dieser Musik ein Stück weit das Ideal einer „Demokratie“ von unten realisiert. Jeder/Jede Musiker/Musikerin ist in der Verantwortung für das Gelingen der „Komposition“ in Real-Zeit.

Entscheidend ist nicht so sehr der Wohlklang als vielmehr Authentizität und Wahrhaftigkeit. Grosse Worte – aber immer wieder einen Versuch wert.

Frei nach Samuel Beckett: scheitern – wieder scheitern – besser scheitern.

Auch beruflich habe ich mit Musik zu tun – ich verkaufe viermal die Woche CDs und LPs in einem Geschäft mit nicht nur Münchens größtem Sortiment an Jazz und klassischer Musik.

Im Verein „Offene Ohren e.V. versuche ich zusammen mit Freunden den Musikern der improvisierten Musik Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen. Mittlerweile schon im sechsten Jahr. Mehr dazu auf der website unseres Vereins.

Dort sind auch weiterführende Informationen und Links zur improvisierten Musik erhältlich.

Gerne bin ich bereit auf Anfragen zur Musik und Musiker/innen Auskunft zu geben. E-mail: grgo62[at]gmx.de

Mit freundlichen Grüßen und offenen Ohren,
Ernst Nebhuth

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

81 Kommentare
Kommentar schreiben * »

  1. Playlist vom 28.06.2019

    Teil 1

    1) MURRAY – ANDREANO – DICKIE „HOMEWORK“ (NO BUSINESS, 1994)
    Sunny Murray,dr Robert Andreano,g Bob Dickie,b
    „Homework“ 18:53

    2) EXILES „STRANDED IN PARADISE“ (LEO, 1989)
    Jay Zelenka,kalimba,fl,perc,as,etc Greg Mills,p,kalimba,celesta,etc
    „Devotion“ + „Temple Of Fire“ 16:12

    2) EXILES „STRANDED IN PARADISE“ (LEO, 1989)
    „Sonair: Forbidden Planet“ 5:10

    4) PHILIPP GROPPER’S PHILM „CONSEQUENCES“ (WHYPLAYJAZZ, 2018)
    Robert Landfermann,b Oliver Steidle,dr
    Elias Stemeseder,p,synth Philipp Gropper,ts
    „32 Cents“ + „Saturn“ 16:05

    Teil 2

    2) IAN BRIGHTON „MARSH GAS“ (FMR, 1977)
    Ian Brighton,g Marcio Mattos,b Roger Smith,g Radu Malfatti,tb
    Phil Wachsmann,v Jim Livesey,as
    „Silver River Shuffle“ 10:05

    2) KANG TAE HWAN & MIDORI TAKADA „AN ETERNAL MOMENT“ (NO BUSINESS, 1995)
    Kang Tae Hwan,as Midori Takada,perc
    „Dan-Shi“ 19:28

    3) SEI MIGUEL „O CARRO DE FOGO DE SEI MIGUEL“ (CLEAN FEED, 2018)
    Sei Miguel,tp, Fala Mariam,tb Nuno Torres,as Pedro Lourenco,b
    Raphael Soares,perc Bruno Silvam,g Luis Desirat,perc
    „O Carro de Fogo de Sei Miguel – A“ 19:14

    4) MATT MITCHELL „PHALANX AMBASSADORS“ (PI RECORDS, 2018)
    Matt Mitchell,p,mellotron,synth Kim Cass,ab,eb Kate Gentile,dr,perc
    Miles Okazaki,eg,ag Patricia Brennan,vib,mar
    „Stretch Goal“ 6:26

    5) MATT MITCHELL „PHALANX AMBASSADORS“ (PI RECORDS, 2018)
    „Zoom Romp“ 1:27

    Teil 3

    1) MATT MITCHELL „PHALANX AMBASSADORS“ (PI RECORDS, 2018)
    Matt Mitchell,p,mellotron,synth Kim Cass,ab,eb Kate Gentile,dr,perc
    Miles Okazaki,eg,ag Patricia Brennan,vib,mar
    „Mind Aortal Cicatrix“ 9:25

    2) NAKATANI – EDWARDS – TORAL „LIVE IN LISBON“ (NOISE PRECISION LIBRARY, 2009)
    John Edwards,b Tatsuya Nakatani,dr,perc Rafael Toral,elec
    „Live In Cascais II (2009)“ 17:09

    3) GRIMES – PETTINATO – SOREY – BURRELL „PURITY“ (SONY, 2011)
    Roberto Pettinato,ts Henry Grimes,b, Tyshawn Sorey,dr Dave Burrell,p
    „Purity“ (excerpt) 14:52

    4) WERNER DURAND „HEMISPHERES“ (DURAND, 2014)
    Werner Durand,ts,ss,ur-sax,delays
    „Left Hemisphere“ 20:40

    Info: Die Jahreszahl in Klammern bezeichnet das Jahr der Aufnahme. Falls dieses nicht bekannt ist, wird das Jahr der Veröffentlichung angegeben.

  2. Playlist für den 26.07.2019

    Teil 1
    1) MARIO PAVONE DIALECT TRIO (CLEAN FEED, 2018)
    Mario Pavone,b Matt Mitchell,p Tyshawn Sorey,dr
    „The Beginning“ + „Everything There Is“ 7:42

    2) BRUSSELS ART QUINTET „VOIR / FOUR PAUL S.“ (BAQ, 1968)
    Babs Robert,ts Daniel Schellekens,g Martial van Hille,b
    Jean-Pierre Destrée,vib Robert Pernet,dr
    „Vas-Y Voir“ + „Four Paul S.“ 9:24

    3) HERMANN KELLER „QUARTET NICHT OHNE WASSER“ (JAZZWERKSTATT, 2008)
    Jürgen Kupke,cl Hermann Keller,p Uli Weber,tp,flh,etc
    Antje Messerschmidt,v,vla,waterphone,waterdrum
    „Aus Dem Wasser“ + „Zwischenspiel 1“ + „Warum Nicht Auch So?“ 11:56

    4) JIMMY GIUFFRE 3 „GRAZ LIVE 1961 (EZZTETHICS, 1961)
    Jimmy Giuffre,cl Paul Bley,p Steve Swallow,b
    „Ictus“ + „Trance“ + „Cry, Want“ 20:11

    5) KANG TAE HWAN & ENKA „FESTIVAL BEYOND INNOCENCE“ (FBI DISC, 1999)
    Kang Tae Hwan,as Kazuhisa Uchihashi, daxophone Yasuhiro Yoshigaki,perc
    „Untitled“ 6:14

    Teil 2
    1) SMITH – NAMYSLOWSKI – BEDNAREK „GEOMUSIC III-PL“ (POLJAZZ, 1975)
    Michael J. Smith,p Zbigniew Namyslowski,as,c Jacek Bednarek,b
    „Geomusic 3.502 – Seanction“ + „Geomusic 3.505 – Three Mouvements Piece“
    „Geomusic 3.504 – Weeks End“ 17:26

    2) LIQUID QUINTET „BOUQUET“ (SIRULITA, 2018)
    Don Malfon,as,bs Ramon Prats,b Barry Guy,b
    Albert Cirera,ts,ss Agusti Fernandez,p
    „Fire Rose 1“ + „Fire Rose 2“ + „Fire Rose 6 (AF DM BG RP)“ 21:23

    3) PUKWANA – BENNINK – MENGELBERG „YI YOLE“ (ICP, 1978)
    Dudu Pukwana,as,whistle Misha Mengelberg,p Han Bennink.dr,cl,vla,tb
    „Yi Yole“ + „The King Of Weasel Is Called Easle“ 19:19

    Teil 3
    1) ELECTRO-PHONIC ART TRIO „THROUGH THE RINGS OF SATURN“ (FMR, 2017)
    Lawrence Casserley,perc,elec Trevor Taylor,perc,elec Philipp Wachsmann,v
    „Pandora“ 16:22

    2)DAVID TUDOR „RAINFOREST“ (MODE, 1968/80)
    David Tudor,elec,comp Takehisha Kosugi,elec
    „Rainforest (Version I)“ 21:49

    3) WALTER ZIMMERMANN „LOKALE MUSIK“ (THEATER a. TURM, 1981/82)
    Walter Zimmermann,comp, cond + Ensemble
    „Epilog: Der Tanz Und Der Schmerz“ 8:10

    4) WALTER ZIMMERMANN „LOKALE MUSIK“ (THEATER a. TURM, 1981/82)
    „Prolog: Ephemer“ 18:20

    Info: Die Jahreszahl in Klammern bezeichnet das Jahr der Aufnahme. Falls dieses nicht bekannt ist, wird das Jahr der Veröffentlichung angegeben.

  3. Playlist für den 24.08.2019

    Teil 1
    1) IRENA TOMAZIN „CRYING GAMES“ (TOMAZIN, 2011)
    Irene Tomazin,voc,elec
    „Wanting Needs / Want It“ 2:17

    2) FRANZ KOGLMANN SEPTET „FRUITS OF SOLITUDE“ (EZZ-THETICS, 2018)
    Franz Koglmann,flh,tp Milan Turkovic,bassoon Attila Pasztor,vc
    Daniele D’Agaro,cl,bcl,ts John Clark,frh Peter Herbert,db
    Mario Acari,ob,eng-h
    „Fruits Of Solitude II“ + „For Max“ + „Untitled“ 13:29

    3) DICK – LEANDRE – MASAOKA „SOLAR WIND“ (NOT TWO, 2018)
    Robert Dick,fl,bfl,cbfl,glissando-fl,picc
    Joelle Leandre,db,voc Miya Masaoka,koto,perc
    „Whispering of the Stars“ + „Speed of Silence“ + „Chronotype“
    + „Pagophagia“ 15:20

    4) INTERJAZZ IV „GOOD OLD CIRCUS (FMP, 1979)
    Willem Breuker,reeds Jacek Bednarek,db Trevor Watts,ss,as
    Alan Skidmore + Rüdiger Carl,ts Tony Oxley,v Jarmo Sermilä,tp,synth
    Günter Sommer + Louis Moholo,dr,perc Rudolf Dasek,g Jiri Stivin,reeds
    Albert Mangelsdorff + Radu Malfatti,tb
    Antonin Matzner + Emil Viklicky,synth + choir
    „Znameni Dechu“ + „Another Flat Jungle“ + „Hudci“ 24:16

    Teil 2
    1) EVAN PARKER – MATTHEW WRIGHT – TRANCE MAP+ „CREPUSCULE IN NICKELSDORF“ (INTAKT, 2017)
    Evan Parker,ss Matthew Wright,tt,sampl Adam Linson,db,elec
    Ashley Wales,elec John Coxon,elec
    „Crepuscule In Nickelsdorf Part 1, 2, 3“ 21:40

    2) YASMINE AZAIEZ „EVERYDAY THINGS“ (SIRULITA, 2018)
    Yasmine Azaiez,v
    „A Beer With Evan“ 4:16

    3) ALFRED HARTH’S REVOLVER 23 „KIRSCHBLÜTEN MIT VERSTECKTEM SPRENGSTOFF“ (MOLOKO, 2018)
    Alfred Harth,reedes,voc,tb Nicola Hein,g Jörg Fischer,dr
    Marcel Daemgen,synth
    „Das Kunstwerk“ + „Als Für Den Sinn Des Menschen“ 17:57

    4) SCHINDLER / RODRIGUES / RODRIGUES „MYCELIAL STUDIES“ (CREATIVE SOURCES, 2018)
    Udo Schindler,bcl,ss,co Ernesto Rodrigues,vla Guilherme Rodrigues,vc
    „Salon_3rd Mycelium“ 11:40

    Teil 3
    1) SCHINDLER / RODRIGUES / RODRIGUES „MYCELIAL STUDIES“ (CREATIVE SOURCES, 2018)
    „Salon_4th Mycelium“ 7:46

    2) IRENA TOMAZIN „CRYING GAMES“ (TOMAZIN, 2011)
    Irene Tomazin,voc,elec
    „Outro: Give Up Your Crying Game“ 10:43

    3) DONEDA – REGEF – LÊ QUAN „SOC“ (IN SITU, 1992)
    Michel Doneda,ss Lê Quan Ninh,perc Dominique Regef,hurdy gurdy
    „Le Paradoxe En Long“ 10:42

    4) ROYSUM & DÖRNER „ROYSUM & DÖRNER + DISGUSTING BEAUTY“ (NOISEBRG, 2017)
    Andreas Roysum,cl Axel Dörner,tp
    „Andreas Røysum & Axel Dörner“ 11:39

    5) JÉRICHO „JÉRICHO“ (LA NOVIA, 2016)
    Yann Gourdon,hurdy gurdy,etc Jacques Puech,voc,perc,musette
    Clément Gauthier,voc,musette,tamb Antoine Cognet,banjo
    „La Mantille / Dia Me Tu Catinel /…“ 20:52

    Info: Die Jahreszahl in Klammern bezeichnet das Jahr der Aufnahme. Falls dieses nicht bekannt ist, wird das Jahr der Veröffentlichung angegeben.

  4. Playlist für den 27.09.2019

    Teil 1
    1) ANDREA GROSSI BLEND 3 „LUBOK“ (WE INSIST!, 2018)
    Manuel Caliumi,as Andrea Grossi,b Michele Bonifati,eg
    „MC“ 7:48

    2) PIPELINE 8 „PRAYER“ (WE INSIST!, 2016)
    Giancarlo Locatelli,bcl Luca Tilli,vc Andrea Grossi,b
    Sebi Tramontana,tb Alberto Braida,p Gabriele Mitelli,tp
    Cristiano Calcagnile,dr Gianmaria Aprile,g
    „(around Blinks) Trickles“ 12:27

    3) GIANCARLO LOCATELLI „SITUATIONS“ (WE INSIST!, 2014)
    Giancarlo Locatelli,cl,bcl
    „Trickles“ + „The Crust“ 5:53

    4) PIPELINE 3 „FLATUS“ (WE INSIST!, 2011)
    Giancarlo Locatelli,bcl,perc Gianmaria Aprile,g
    Simone Fratti,b,kalimba,musical saw
    „Crocus“ + „Coquus“ 8:32

    5) LUCA TILLI / SEBI TRAMONTANA „DOWN AT THE DOCKS“ (WE INSIST!, 2018)
    Luca Tilli,vc Sebi Tramontana,tb
    „È Orario – part 3 + 4“ 10:45

    6) PIPELINE 8 „PRAYER“ (WE INSIST!, 2016)
    „I Do Not Believe“ 10:36

    Teil 2
    1) TORDEN KVARTETTEN „DEVIL’S LAST CALL“ (NINTH WORLD, 2006)
    Mats Gustafsson,sax Peter Friis Nielsen,b
    Per Åke Holmlander,tu,tb Peter Ole Jørgensen,dr
    „Ambition Suck’s“ 16:07

    2) THOMAS / BUTCHER / SOLBERG „FICTIONAL SOUVENIRS“ (ASTRAL SPIRITS, 2017)
    Pat Thomas,moog-theremini,elec John Butcher,ss,ts Stale Liavik Solberg,dr,perc
    „Threads“ + „The Effort And A Smile“ 16:08

    3) MOPCUT „ACCLEREATED FRAMES OF REFERENCE“ (TROST, 2019)
    Lukas König,dr,synth,voc Julien Desprez,g Audrey Chen,voc,elec
    „Fictitious Forces“ + „Hail Shaft“ 11:41

    4) EXILES „FROM THE EDGE“ (FREEDONIA, 1984-909
    Greg Mills,p,etc Jay Zelenka,fl,as,kalimba,etc
    „From The Edge“ + „Into The Dark“ + „Currents“ 12:09

    Teil 3
    1) CHRISTIAN LILLINGER „THE MEINL SESSIONS“ (PLAIST, 2019)
    Otis Sandsjö, sax Elias Stemeseder,keyb Robert Landfermann,b
    Petter Eldh,b Christian Lillinger,dr,perc,comp
    „The Meinl Session“ 19:53

    2) JUST MUSIC „JUST MUSIC“ (ECM, 1969)
    Peter Stock,b Franz Volhard,vc Thomas Stöwsand,vc,fl
    Johannes Krämer,g Thomas Cremer,perc,cl Dieter Hermann,tb
    Alfred Harth,ts,cl,bcl,tp
    „Just A Moment 2 + 2“ 19:00

    3) MIKHEIL SHUGLIASHVILI „GRAND CHROMATIC…“ (WANDELWEISER, 1974-78)
    Nutsa Kasradze, Tamara Chitadze, Tamriko Kordzaia,p Mikheil Shugliashvili,comp
    „Grand Chromatic Fantasy (Symphony) For Three Pianos“ 58:46

    Info: Die Jahreszahl in Klammern bezeichnet das Jahr der Aufnahme. Falls dieses nicht bekannt ist, wird das Jahr der Veröffentlichung angegeben.

  5. Playlist für den 25.10.2019

    Teil 1
    1) PEUKER8 „RADIANCE“ (WHYPLAYJAZZ, 2019)
    Paul Peuker,g Mark Weschenfelder,sax,cl Marius Moritz,p Florian Lauer,dr
    Eugen Rolnik,b Elisabeth Coudoux,vc Filip Sommer,violaquinton
    Alina Gropper,violinquinton
    „Radiance I“ + „Radiance II“ + „Rage Against The Plastic Waste“ + „Framework I“ 18:20

    2) VARIOUS „THE BALDERIN SALI VARIATIONS“ (LEO, 2018)
    Harri Sjöströ,ss,sops Paul Lovens,dr Veli Kujala,acc
    Matthias Bauer,b Dag Magnus Narvesen,dr Sebi Tramontana,tb
    Evan Parker,ss,ts Emilio Gordona,vib Libero Mureddu,p
    Phil Wachsmann,v,elec Teppo Hauta-aho,b
    „Balderin Sali 13“ 13:11

    3) RUSS LOSSING TRIO „WAYS“ (EZZ-THETICS, 2011)
    Russ Lossing,p Billy Mintz,dr Masa Kamaguchi,b
    „Archway“ + „Away“ 15:39

    4) DANIEL STUDER „EXTENDED“ (EZZ-THETICS, 2018)
    Daniel Studer,b Alfred Zimmerlin,vc Frantz Loriot,vla
    Harald Kimmig,v Philip Zoubek,p
    „Motus“ 8:41

    Teil 2
    1) HANS REICHEL & SVEN-AKE JOHANSSON „ERDMÄNNCHEN (UNRELEASED VERSION)“ (FMP, 1976/77)
    Hans Reichel,g Sven-Ake Johansson,dr
    „Erdmännchen“ 11:06

    2) QUINTET MODERNE „IKKUNAN TAKANA“ (BEAD, 1987)
    Teppo Hauta-aho,b,vc Harri Sjöström,ss,harmonica Phil Wachsmann,v,elec
    Paul Lovens,dr,perc Jari Hongisto,tb,recorders
    „Behind The Window“ 13:01

    3) MICHIYO YAGI – TAMAYA HONDA: DOJO „DOJO VOL.2“ (IDIOLECT, 2013-16)
    Michiyo Yagi,kotos,elec,voc Tamaya Honda,dr,perc
    „Kuruizaki“ 13:00

    4) AUDREY CHEN „RUNT VIGOR“ (KARLRECORDS, 2015-18)
    Aurdrey Chen,voc,vc,elec
    „Mouth“ 7:15

    5) MOCKUNO NUCLEAR „DROP IT“ (NO BUSINESS, 2011)
    Liudas Mockunas,bs Dmitrij Golovanov,keyb Marijus Aleksa,dr
    „The Dark Side / The Bright Side (The Bright Side Is Dedicated To Andrew Hill) 11:22

    Teil 3
    1) TYSHAWN SOREY & MARILYN CRISPELL „THE ADORNMNT OF TIME (PI, 2018)
    Marilyn Crispell,p Tyshawn Sorey,dr,perc
    „The Adornment Of Time“ 64:57 (ausgeblendet/fade-out)

    2) UDO SCHINDLER & MASAKO OHTA „KAIYUSHIKI TEIEN“ (CREATIVE SOURCES, 2017)
    Udo Scindler,cl,bcl,cbcl Masako Ohta,p
    „Kaiyushiki Teien“ 59:17 (ausgeblendet/fade-out)

    Info: Die Jahreszahl in Klammern bezeichnet das Jahr der Aufnahme. Falls dieses nicht bekannt ist, wird das Jahr der Veröffentlichung angegeben.

  6. Servus Ernst,

    Leider hab ich von Dir schon lange nichts mehr
    gehört. Ich habe gedacht, dass es Dir nicht gutgeht
    und Du Dich deshalb nicht meldest.
    Offensichtlich betreibst Du die Sendung aber weiterhin.

    Über ein Lebenszeichen Deinerseits tät ich mich freuen!

    Jazzigen Gruß, Gerd

    P.S.: Am 1.12. lade ich zu einem kleinen Geburtstags-
    Umtrunk ein. So ab 16.00 Uhr.
    Vielleicht hast Du ja Zeit und Lust vorbeizuschauen.

    Meine Adresse: Zschokkestr. 41, 80686 München
    Telefon: 089-44118352

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">