ver.di Frauen

Mrz 20th, 2010 | By | Category: Aus den Redaktionen

Am 2. Mittwoch im Monat von 19 – 20 Uhr im Sendeschema „Arbeit, Brotzeit, Freizeit“ senden die Münchner ver.di Frauen. Im November 2001 haben wir unsere erste Sendung ausgestrahlt und werden im März 2010 unsere 100. Sendung haben. Am Anfang waren wir ein Team von drei Frauen – Bettina Messinger, Maike Brandmayer, Martina Helbing. Zwischenzeitlich gesellten sich immer wieder unterschiedliche Frauen zu uns, von denen vor allem Susanne Glas viele Jahre bei uns mitgearbeitet hat. Die aktuelle Redaktion besteht aus drei Frauen: Sabine Beineke, Christiane Bihlmayer und Martina Helbing (auf dem Foto von links).

Die ver.di Frauen stellen gewerkschaftspolitische Themen in den Vordergurund. Wichtig ist uns vor allem auch viele Frauen aus München zu Wort kommen zu lassen, deren Belange gewöhnlich in der Presse/Öffentlichlkeit nicht erscheinen. Es kommen in unserer Sendung auch Männer zu Wort – es ist also keine ausgesprochenen „Frauensendung“

Nachdem es für Frauen immer noch keine Gleichstellung in Politik und Wirtschaft gibt, interessiert uns bei der Auswahl der Themen allerdings besonders:
Wie wirkt sich politisches und kapitalistisches Handelns auf die Situation von Frauen aus. Wie ist die Sichtweise von Frauen innerhalb unserer Münchner Stadtgesellschaft. Wie wirken Frauen innerhalb der Gewerkschaften und was können sie erreichen. Wie können die Arbeits- und Lebensbedingungen vor allem von Frauen verbessert werden.

Neben den regelmäßig stattfindenden Tarifausseinandersetzungen im großen Ver.di Bereich, mit denen wir uns beschäftigen und betroffenen KollegInnen zu Wort kommen lassen: z.B.: – Streiks im Öffentlichen Dienst! – ErzieherInnen streiken  – Worum gehts beim Streik – wer ist betroffen – was sagen die Arbeitgeber? gibt es auch noch andere Themen. Hier ein Auswahl der letzten Jahre:
– Allgmeines Gleichbehandlungsgesetz – „Warum braucht es Betriebsräte? – Betriebsrätinnen berichten über ihre Arbeit.“ – Mindestlohn – Zeit wirds – Arbeitsbedingungen beim Discounter Lidl – Jobmotor Flughafen!? – Um was für Arbeitsplätze handelt es sich dabei? – Wie sind Arbeitsbedingungen? – Mobbing am Arbeitsplatz – Wenn der Umgang mit Kollegeinnen, Kollegen und Vorgesetzten krank macht! – Ausgliederungen bei der Klinik München GmbH – „Was tun bei Outsourcing?“ – „Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Ost und West. – Eine Nachbetrachtung der Veranstaltung der ver.di Frauen: Spurensuche in Ost und West“.

Neben Musik bringen wird am Ende der Sendung meistens aktuelle Meldungen aus der Gewerkschaft.und einige Veranstaltungshinweise.

Zur Zeit sind wir wieder auf der Suche nach „neuen“ (möglichst ver.di) Frauen, die Lust haben an der Weiterentwicklung unseres Sendeprogramms mitzuwirken.

Im Herbst würden wir diese Frauen wieder in bewährter Weise mit der Unterstützung eines Kollegen aus dem Rundfunkbereich einarbeiten. Unsere Radiosendungen werden in der ver.di Mitgliederzeitschirft und  im Internet angekündigt. Auf der Webseite ver.di Frauen können weitere Themen und kleine mp3 Beiträge abgerufen werden.

Ein Mitschnit der jeweils letzten Ssndung kann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei christiane.bihlmayer [at] arcor.de oder martina.helbing [at] ttclinden.de erfragt werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">