Sexy oder sexistische Werbung?

Sep 29th, 2016 | By | Category: Wirtschaft und Soziales

Als Heiko Maas vorschlug ein Gesetz zu machen, das sexistische Werbung verbieten solle, war der Aufschrei groß. Die Bild hatte Angst davor sich von übergroßen Bikini-Plakaten verabschieden zu müssen und viele gestandene Mannsbilder zeigten sich noch verwirrter als sie eh schon sind, wenn sie versuchen „Frauen“ zu verstehen. (Achtung Ironie!) Damit die Verwirrung nicht mehr so groß wird, hat Pinkstinks jetzt eine Plakat- und Flyeraktion gestartet. Zu sehen ist eine Frau in Unterwäsche auf einem Sessel. Einfache Folgerung: wird auf dem Plakat für den BH der Frau geworben, ist es sexy Werbung. Soll aber der Sessel auf dem die Dame sitzt beworben werden, ist es sexsistische Werbung. Wir sprachen mit Stevie Schmiedel von Pink.Stinks über die Kampagne und ob das wirklich der einzige Unterschied ist.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">