Die „Reichsbürger“ als militanter Flügel der extremen Rechten?

Okt 27th, 2016 | By | Category: Podcasts Aktuell, Rechte Umtriebe

Sie glauben, die BRD existiere rechtlich nicht. Sie glauben, die Bundesrepublik sei nur eine Firma. Sie meinen, dass das Deutsche Reich in rechtsgültiger Weise fortbestehe. Sie nennen sich Reichsbürger. Sogenannte Reichsbürger fallen immer mehr durch Gewaltanwendung auf. Vergangene Woche hatte ein Reichsbürger in Franken auf Polizisten geschossen und dabei vier Beamte verletzt. Die Polizei hatte bei ihm eine Hausdurchsuchung begonnen, um ihm seine Waffen abzunehmen, als der Reichsbürger um sich schoss. Ein Beamter erlag am Donnerstag seinen Verletzungen. Letzte Woche soll ein Reichsbürger im Bürgercenter in Salzwedel einen Polizeibeamten verletzt haben. Er hatte sich geweigert, das Bürgercenter zu verlassen. Und letzte Woche wurde auch berichtet, dass Reichsbürger bei der bayrischen Polizei beschäftigt sind. Gegen vier Polizisten würden Disziplinarverfahren wegen Verbindungen zu „Reichsbürgern“ laufen. Reichsbürger bei der Polizei? Das verwundert, da Reichsbürger die BRD als verfassten Staat ablehnen und ihre Gesetze missachten. Politiker fordern nun eine stärkere Beobachtung der Reichsbürger. Wir haben mit Jan Rathje von der Amadeu Antonio-Stiftung einen genaueren Blick auf die Bewegung der Reichsbürger geworfen. Jan Rathje ist Politikwissenschaftler, forscht zum Rechtsextremismus und hat vor einiger Zeit eine Informationsbroschüre zu den Reichsbürgern herausgegeben.

Tags: , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">