Veranstaltungstipps für Dienstag, 09. Mai 2017

Mai 8th, 2017 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

„Asyl ist Menschenrecht Teil 2“: Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten, welche Hindernisse überwinden? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Dies sind die grundlegenden Fragen, zu denen die Mai-Ausstellung im Eine Welt Haus Informationen geben will.

Ebenfalls im Eine Welt Haus finden jeden Dienstag Beratungen zum Asyl- und Ausländerrecht statt. Anmeldung ist um 17.30 Uhr.

Ab 16.00 Uhr gibt es im Jugendinformationszentrum JIZ in der Sendlinger Str. 7 Rechtsberatung für Kinder und Jugendliche.

Ebenfalls im JIZ können Sie ab 18.30 Uhr innrhalb der Reihe „Aus der Fremde – in die Fremde?“ den Film „SHAHADA“ sehen. Der Film erzählt die Geschichten von drei jungen Muslimen in Deutschland, deren bisherige Werte und Glaube durch persönliche Krisen ins Wanken geraten. Ihre Wege kreuzen sich in Berlin, in der Moschee von Vedat, einem aufgeklärten Berliner Geistlichen.

Die wöchentliche Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt in der Mohr-Villa findet von 17.30 bis 19.30 Uhr statt.

Das Rio-Filmtheater zeigt im Rahmen des DOK-Festes DEAD DONKEYS FEAR NO HYENAS. Am Flughafen von Addis Abeba in Äthiopien kreuzen sich die Wege von tonnenweise Nahrungsgütern: Notversorgungspakete erreichen das von Hunger geplagte Land, während Exporte in den Westen es verlassen. In sechs Jahren Recherche legt Joakim Demmer die Mechanismen eines modernen Kolonialisierungsprozesses frei: Um wirtschaftlichen Aufschwung herbeizuführen, setzt die äthiopische Regierung auf den Ausverkauf des eigenen Bodens an internationale Investoren und zwingt seine Bevölkerung in die Abhängigkeit. Fehlgeleitete Entwicklungshilfen von UN und Weltbank unterstützen das Land bei der Selbstabschaffung. Um 19.00 Uhr im Rio.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">