„Warum sind kostenfreie Verhütungsmittel notwendig?“ und „Beziehungsformen jenseits der Monogamie“

Sep 20th, 2017 | By | Category: Aus den Redaktionen

LORA-Hörtipps für Mittwoch, 20.9., 20-22 Uhr

Kostenfreie Verhütungsmittel – warum sie notwendig sind

ist Thema bei „Pro Familia“ von 20 bis 21 Uhr

„Stadt zahlt für Verhütungsmittel – aber niemand will das Geld“ so titelte am 31. August die SZ. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn warum die von der Stadt bereitgestellten Mittel nicht von vielen berechtigten Frauen abgerufen werden und welche reproduktionsrechtliche und sozialarbeiterische Gründe es nach wie vor für das Angebot gibt, erläutern in der heutigen Sendung Helga Schwarz, Ärztin bei pro familia die das Projekt mit iniziert hat und Eva Zattler Beraterin bei pro familia.

Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment?

Ab 21 Uhr diskutiert Wolf Steinberger in der Gegensprechanlage mit Studiogästen das Thema „Beziehungsformen jenseits der Monogamie„. Dazu gehören auch die Fragestellungen nach Eifersucht, Verlustängste, Hygiene… Zu Gast ist ein Soziologe mit Schwerpunkt „Gender Studies“, ein Interaktions-Designer und eine Journalistin, die sich u.a. auf Themen rund um den Sex spezialisiert hat.

Studiotelefon v. 21-22 Uhr: 089-48952305

Das alles am Mittwoch, 20.09.2017 zw. 20 und 22 Uhr auf UKW 92.4, über DAB+ und im Internet.

Wiederholungen der Aufzeichnung über DAB+ und Internet
am Donnerstag zw. 5 und 7 sowie 14 und 16 Uhr.

Tags: , , , , , , , , , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">