Welt-Aids-Tag: Diskriminierung bleibt

Dez 1st, 2017 | By | Category: Aktuelles, München, Podcasts Aktuell, Umwelt und Gesundheit

Weltweit leben etwa 37 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben Betroffene Ausgrenzung und Stigmatisierung. Am 1. Dezember findet deshalb jedes Jahr der Welt-AIDS-Tag statt. Ziel ist es, dafür zu sensibilisieren, wie wichtig ein Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung ist – und zu zeigen, dass wir alle positiv zusammen leben können.
Wir haben Thomas Niederbühl, den Geschäftsführer der Münchner Aids-Hilfe, gefragt, welche Bedeutung der Welt Aids Tag seiner Meinung nach hat.

Interview – Länge: 3:50Min

Wie sich die aktuelle Situation in Deutschland beim Thema HIV darstellt berichtet Dr. Ulrich Kastenbauer. Er ist HIV-Schwerpunkt-Arzt mit einer Praxis in Schwabing.

Interview – Länge 5:29Min

Weitere Informationen finden sie unter www.muenchner-aidshilfe.de

Tags: , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">