Veranstaltungshinweise für Samstag – Montag, 20. – 22. Januar 2018

Jan 19th, 2018 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

Am Samstag, den 20.01.,

kommen Leseratten im Kulturhaus Neuperlach auf ihre Kosten. Um 9 Uhr beginnt dort ein Büchermarkt.

Im Filmmuseum sehen sie „Free Speech“ von Tarquin Ramsay. Die Dokumentation geht der Frage nach: Was heißt eigentlich freie Rede? Es geht um Whistleblower, Hacker und Hollywoodstars. Beginn ist um 18:30 Uhr.

Bei Ars Musica im Stemmerhof beginnt um 20 Uhr ein Grenzgang zwischen Jazz, Rock, Pop, Minimal Music, Klassik und Wall of Sound. Das Konzert steht unter dem Titel: Geburt der stillen Farben

Die Schauburg zeigt – „Frühlings Erwachen“, eine Kindertragödie von Frank Wedekind. Für Zuschauer ab 14 Jahren, Beginn ist um 20 Uhr.


Am Sonntag, den 21.01.,

zeigt der Rio-Filmpalast um 15.30 und 20 Uhr – Darkest hour. Erst wenige Tage im Amt, steht der neue britische Premierminister Winston Churchill 1940 vor einer Mammutaufgabe. In seiner wohl dunkelsten Stunde als Premier muss er den baldigen Einmarsch der Nazis verhindern, sich gegenüber seiner eigenen Partei und dem skeptischen König George VI. durchsetzen, seine Nation vereinen, kurz: den Lauf der Geschichte entscheidend ändern.

Das Tanzbein schwingen können Sie beim Salon Cubano im Giesinger Bahnhof. Social Dance von Rumba, über Salsa bis Kizomba. Die Einnahmen kommen der Stiftung „Menschen für Menschen“ zu gute. Los geht es um 17 Uhr.

Im Stemmerhof gastiert das Hacklinger Trio. Feinste weltmusikalisch angehauchte Wohnzimmermusik. Beginn ist um 20 Uhr.


Am Montag, den 22.01.,

kümmert sich die Hochschule für Philosophie um das Thema: Digitalisierung und künstliche Intelligenz – Auswirkungen auf die Zukunft der Arbeit. Beginn des Dialogs von Prof. Dr. Dieter Spath und Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher ist um 19 Uhr.

Bei den 11. Mittelmeer-Filmtagen im Gasteig sehen sie um 18.30 Uhr „Sole, Cuore Amore“ zu Deutsch: Sonne, Herz, Liebe. Dabei geht es um eine Mutter, die allein für ihre Familie sorgen muss und deshalb auf ihre große Leidenschaft, das Tanzen verzichtet. Doch auch wenn die Tage hart sind, hat sie nicht aufgehört, vom Glück zu träumen.

Im Jazzclub Unterfahrt spielt ab 21 Uhr die „Hard Days Night Big Band“. Genießen sie einen Abend mit dem musikalischen Großprojekt, dass seit über 25 Jahren durch den Freistaat swingt und groovt.

Viel wünschen viel Vergnügen und ein schönes Wochenende.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">