Veranstaltungstipps zum wochenendlichen Frühjahrsstart von Samstag bis Montag/ 10.-12.3.

Mrz 9th, 2018 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

Veranstaltungstipps für 10.-12.3

Samstag

Um 15 Uhr findet in der Seidlvilla das Erzählcafe statt.„Die Weltenwanderin Christine Nkrumah“ erzählt von ihrem Leben.
Im Ars Musica Stemmerhof präsentieren um 19 Uhr unter dem Titel: „Wohnzimmerkonzert Nr.7“, Dietrich Cramer und Radmila Besic eine schöne Kombination von Bratsche und Gitarre. Gespielt werden ausgewählte Werke der Klassik, Romantik und Moderne.
Um 19 Uhr kommt ins Muffatwerk Ampere der Schauspieler und HipHopper Afrob. Er ist ein As im Deutsch-Rap mit eritreischen Wurzeln und verkehrt nur in den allerfeinsten HipHop-Kreisen.
Ab 20 Uhr spielen im Feierwerk Sunny Red Straight No Phaser. Das Quartett um den Bandleader Jan Giese mischt groovigen Jazz, Funk und Latin mit Einflüssen aus Ska, Drum’n Bass und Ambient .
Im Fraunhofer Theater findet um 20:30 Uhr eine musikalische Lesung mit Johanna Bittenbinder und Tochter Veronika mit Band unter dem Titel: „Kennen Sie das Fräulein Pollinger?“ statt. Die Texte stammen von Ödön von Horvath und handeln von einer jungen, desillusionierten Münchnerin in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Ein Frauenleben, das in eigenen, lyrischen Liedtexten formuliert wird.

Sonntag

Im Forum Münchner Freiheit startet ab 12 Uhr die 23. St. Patricks Day Parade.
Um 15 Uhr wird im Kulturzentrum 2411 der Dokufilm: „Die Töchter des Aufbruchs“ im Rahmen der Ausstellung „Internationale Frauensolidarität“ gezeigt.
In der Evangelischen Stadtakademie findet um 18 Uhr ein Gespräch zwischen dem Autor von Nelson Mandelas neuer Biographie zum 100. Geburtstag und dem renommierten, in Südafrika lebenden Journalist Stephan Kaußen statt.
Im Muffatwerk Ampere spielt um 20 Uhr Kat Frankie auf. Die von Cat Power bis hin zur frühen PJ Harvey beeinflusste Singer/ Songwriterin aus Australien pendelt zwischen melancholischem Indie-Pop und manischem Elektro- Gitarren her.
Um 21 Uhr kommen King Gizzard & The Lizard Wizard ins Strom mit großartigem Oriental Psychedelic Rock, der auch in unserer Musikredaktion bejubelt wird!

Montag

Um 18 Uhr wird in der Kammer 2 der Dokumentarfilm: „Welcome Cafe: Neukölln Unlimited“ von Agostino Imondi uund Dietmar Ratsch gezeigt. Er erzählt von einem Alltag, der nicht nur vom großen Traum einer Tanzkarriere bestimmt wird, sondern auch vom Kampf der Familie um ihr Bleiberecht.
Im Heppel & Ettlich gibt es um 19:30 Uhr einen Vortrag zum Thema: „Was ist das bedingungsloses Grundeinkommen?“. Gefragt wird, wie es die Gesellschaft hinsichtlich einer neuen Lebensqualität und mehr Freiheit verändern kann.
Um 19.30 Uhr wird im Kofra e.V. unter dem Titel: „§219 abschaffen“ mit der Ärztin Hänel diskutiert. Sie wurde bekannt durch ihren Kampf für das Informationsrecht zur Abtreibung.
Ab 20 Uhr sind in der Fraunhofer Kulisse beim Club Voltaire Gestalter des Wandels zu Gast und zwar mit Eva Rabenberger und Hannah Sartin.
Im Lustspielhaus spielt ab 20 Uhr Dreiviertelblut und erobert mit dem zweiten Album „Finsterlieder“ das zurück, was unserer Gesellschaft verloren gegangen ist, nämlich den Mut, den Tod anzunehmen, ihn willkommen zu heißen.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">