Geförderte geringverdienende Mieter werden dank GBW-Verkauf und anschließenden Mieterhöhungen bald schlechter gestellt als Hartz IV Empfänger

Mai 17th, 2018 | By | Category: Bayern, München, Podcasts Aktuell, Politik, Wirtschaft und Soziales

Der phänomenale Anstieg der Mieten in München ist bekannt. Beinahe jede Sendung in der es um steigende Mieten und Verdrängung von finanzschwachen Mietern geht zitiert das Beispiel München. Mit ein Grund warum dieses Problem so massiv geworden ist, war der Verkauf der GBW durch die Bayern LB und die bayrische Staatsregierung im Zuge des Bayern LB Skandals während der Bankenkrise. Gestern ist wieder ein Verfahren vor dem Landesgerichtshof geendet, in dem eine Mieterin einer GEW Wohnung gegen ihre Mieterhöhung geklagt hatte. Von Volker Rastätter, Geschäftsführer des Mietervereins München, wollten wir genaueres über den Fall wissen.

Tags: , , , , , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">