Veranstaltungshinweise für Samstag bis Montag, 15.-17. September

Sep 14th, 2018 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

Zunächst der Samstag:
Die Demo „#ausspekuliert: Für bezahlbaren Wohnraum und gegen soziale Ausgrenzung!“ startet am Samstag, 15. September um 14 Uhr am Mariahilfplatz. Die Abschlusskundgebung findet um 17.00 Uhr am Geschwister-Scholl-Platz statt. Dort werden zahlreiche Redner aus Mieterinitiativen, Parteien und dem Bündnis sprechen. Dazu gibt es ein ein kesselbuntes Kulturprogramm.

Die Zerstörung der Demokratie durch den Nationalsozialismus heißt eine Führung des NS-Dokumentationszentrums, die um 20.00 und 22.00 Uhr stattfindet. Das NS-Dokumentationszentrum finden Sie am Max-Mannheimer-Platz 1

und an einem Kleidertauschfrühstück können Sie ab 10 Uhr im EineWelthaus, Schwanthalerstr. 80 teilnehmen.

Wir kommen zum Sonntag:
Die Sunday Assembly des Bundes für Geistesfreiheit trifft sich wie jeden dritten Sonntag im Monat um 11.00 Uhr in der Seidlvilla. Die nicht-religiösen Versammlungen bieten Atheisten, Agnostikern und Humanisten einen gemeinsamen Raum zum Treffen, Diskutieren und Spaß haben.

Und am Montag …
können Sie die lang vergessene Revolutionärin Sarah Sonja Lerch kennenlernen. Lerch führte in München vor allem die Frauen in den Januarstreiks 1918 an und kämpfte an der Seite Kurt Eisners. Die Ausstellung »Vorschein der friedlichen Revolution in Bayern« im DGB-Haus in der Schwanthalerstr. 64 ist von 7 – 22.00 Uhr geöffnet.

Außerdem liest am Montag Konstantin Wecker aus »Auf der Suche nach dem Wunderbaren. Poesie ist Widerstand«. Die Premierenlesung des politischen Poeten findet um 20.00 Uhr im Bellevue di Monaco, Müllerstr. 2, statt.

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">