Erst angelockt, dann abgezockt

Sep 25th, 2018 | By | Category: Wirtschaft und Soziales

Über 6 Millionen Arbeitnehmer-Innen haben über Jahrzehnte in Kapitallebensversicherungen, den sogenannten Direktversicherungen, eingezahlt. Ein von Staat und Wirtschaft beworbenes Produkt. Die Arbeitgeber sparen sich in der Einzahlungssumme die Sozialbeiträge und für die Versicherungen waren diese Verträge über die Versicherungsprämien ein lukratives Geschäft. Die Dummen sind die Versicherten selbst, sie zahlen während der Laufzeit an die Versicherung und bei der Auszahlung an die Krankenkasse. Denn bei der Auszahlung der Versicherung fallen Krankenkassen- und Pflegebeiträge an und zwar der doppelte Beitragsatz: der Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil. Das sind mehr 20 %! Dagegen wehren sich nun die Betroffenen und rufen zur Demo am Marienplatz am 27. September auf.

Wir sprachen mit Paul Pinter vom Verein der Direktversicherungsgeschädigten, der uns erst mal erklärt, was eine Direktversicherung ist.

 

Nachhören:

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags: ,

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">