Veranstaltungstipps für Samstag bis Montag

Apr 12th, 2019 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

Veranstaltungstipps für Samstag bis Montag

Samstag

Am Odeonsplatz gibt es ab 12 einen Flashmob zu bestaunen: The Gamblers, strukturiert von bunt kostümierten Schauspielern nach Motiven der Ausstellung „Utrecht, Caravaggio und Europa“

Um 17 Uhr erinnert die Friedrich-Engels-Stiftung Wuppertal als Gast im Hofbräuhaus an 100 Jahre Versammlungen der Betriebs- und Soldatenräte im Rahmen der Veranstaltungen zur Räterepublik

Schon um 19 Uhr beginnt laut in München das Punkrockkonzert der Düsseldorfer Rogers, supportet von Marathonmann und Engst.

Im Folks Club kann man ab 20 Uhr die folgenden Indieacts geniessen:
Lias, Umme Block und Ni Sala

Im Gasteig Konzertsaal führt die Pianistin und Komponistin Maria Gabriella Mariani eigene Werke vor, zum Beispiel: „ Hologram, Thema mit 17 Variationen, Finale und Improvisation .“

Sonntag

Düsteres Kino beim Fantasy-Filmfest… Um 14 Uhr zeigt da das Cinema The Angel, nach dem echten Kriminalfall eines schönen Massenmörders in Argentinien

H.G.Bertrams Markus Evangelista – das Oratorium des Münchner Komponisten in der Übersetzung von Walter Jens als Uraufführung . Zu erleben ab 17 Uhr in der Bethanienkirche.

Das Heppel & Ettlich zeigt ab 18 Uhr den Dokufilm von Wolfgang Ettlich und Hans-Albrecht Lusznat über die Hohenzollernstraße in Form einer fünfzehnjährigen Langzeitbeobachtung

Um 19 Uhr ist Klaus Weber im DGB-Haus dabei, die Faschisierung Deutschlads zu erklären. Er sieht in ihr eine große Gefahr für die demokratische Verfasstheit unserer Gesellschaft

Sugar Candy Mountain versprechen psychedelischen Indie-Jazzrock ab 20 Uhr im Import-Export. Support: The Third Sound.

Montag

Der Ton ist scharf . Im Stadtarchiv ab 19 Uhr bei Berichten über die Akteure der Räterepublik vor 100 Jahren in München, Ein Vortrag von Bettina Pfotenhauer

Eine musilakische Reise mit Harfe und Klavier treten Stefanie Polifka und Marita Matschke ab 19 Uhr im Tertianum an. Mit Werken von Fiorillo bis Chopin und Tschaikovsky.

„Denn wir werden uns glänzend rechtfertigen, weil wir doch radikal unschuldig sind!“, klingt nach hochspannendem Theater der Falckenbergschüler ab 20 Uhr in der Kammer 3 der Kammerspiele.

Trashiger Arts-Rock in der Hansa 39 des Feierwerks ab 20 Uhr; Die legendären Art Brut sind zu Gast!

Nebenan in der Kranhalle wollen die Punkrocker „Acht Eimer Hühnerherzen“ aus Kreuzberg ihre Fans mitreissen.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">