Veranstaltungstipps für SA, 04.05. SO, 05.05. MO, 06.05.

Mai 3rd, 2019 | By | Category: Aktuelles, Veranstaltungen + Termine

SAMSTAG, 4. Mai
Hitlers München – eine historische Führung mit Martin Schmitt-Bredow. Der Aufstieg der Nationalsozialisten des frühen Adolf Hitlers. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Isartor.

Im Gasteig erwartet Sie ab 18 Uhr ein Vortrag von Dr. Wolfgang Thorwart: „Sokrates Kritik Athens – … als Voraussetzung aller Gesellschaftstheorie“.

In der Villa Stuck erwartet Sie um 19 Uhr das Philosophische Foyer – die Gesprächsreihe für kontroverse, angeregte Diskussionen, Austausch und Nachdenken mit geladenen Gästen und dem Publikum.

„Lange Beine, kurze Lügen“ – in seinem neuem Buch schenkt Michael Buchinger reinen Wein ein: In einer heiteren Mischung aus Kabarett und Lesung, zieht er unzensiert über alle Artgenossen her, die ihm tierisch auf die Nerven gehen. Ab 20 Uhr im Lustspielhaus.

„Jetzte.de Kneipenabend“ heißt um 20 Uhr im Heppel & Ettlich. Die Redaktion des jungen Magazins der Süddeutschen Zeitung liest ihre besten Texte vor. Schönes, Trauriges und Peinliches über München, Popkultur, das Leben und Lieben.

SONNTAG, 5. Mai
„Fly me to the moon“ – 50 Jahre Mondlandung, ab 10 Uhr im Planetarium des deutschen Museum.

„Revolution!“ – Der Sturm auf das „rote“ Giesing. Wie Reichswehr und rechter Freikorps im Mai 1919 die Reste der Münchner Räterepublik beseitigten. Eine Führung mit Bernd Mollenhauer, ab 10 Uhr im Tela Post.

Am Odeonsplatz heißt es ab 14 Uhr: „Pulse of Europe“ – Jetzt zählt‘s! Gemeinsam für ein vereinigtes und starkes Europa. Eine Kundgebung zur Europawahl am 26. Mai.

„300 Kilometer zu Fuß durch die Mongolei“ – Von Einsamkeit und Gesprächen im Sand. Die digitale Bildpräsentation ist ab 15 Uhr im Gasteig zu sehen.

MONTAG, 6. Mai
Ein Vortrag von Prof. Dr. Ita Heinze-Greenberg erwartet Sie um 19 Uhr im Jüdischen Museum: „Bauhaus im Tel Aviv“ – Zur Genesung der „Weißen Stadt“.

„Energiewende gestalten“ – eine Diskussion mit Maria Gollan und Dr. Rainer Valentin. Um 19 Uhr im Haus der Archiketur.

Unter einem Decknamen führt Halla heimlich einen Ein-Frau-Krieg gegen die lokale Aluminiumindustrie: „Gegen den Strom“ – eine knochentrockene wie politisch scharfzügige Komödie. Ebenfalls um 19 Uhr im Gasteig zu sehen.

„Das Sterben der Schmetterlinge“ – Warum Sie verschwinden und was das für uns bedeutet. Ein Vortrag von Prof. Josef Reichholf um 19 Uhr in der evangelischen Stadtakademie.

Und im EineWeltHaus heißt es ab 19 Uhr wieder „Salon LORA“ – ein offenes Treffen von LORA 92.4 zum Mitmachen und Zuhören.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">