Aufrüsten gegen Neil Young – wie Monsanto mit Kritikern umging und wie Bayer heute darauf reagiert

Aug 15th, 2019 | By | Category: Podcasts Aktuell, Umwelt und Gesundheit, Wirtschaft und Soziales

Wie Unternehmen mit Kritik umgehen sagt relativ viel aus. Für manchen Konzern mag Kritik fruchtbar sein, weil man daraus lernen kann wie man draußen so ankommt. Andere haben anscheinend eher Angst, dass ihr Geschäftsgebaren an die Öffentlichkeit gerät und versuchen alles die Kritik verstummen zu lassen. Wobei man sagen muss, die meisten Großkonzerne machen sich dabei selten selber die Finger schmutzig. Stattdessen werden solche Arbeiten ausgelagert, vielleicht deshalb, um zu verhindern, dass die Mitarbeiter_innen sich zu sehr mit den Auswirkungen ihrer Lohnarbeit beschäftigen müssen. Schließlich kann die Kritik am Konzern auch von sehr beliebten Künstlern kommen, wie das Beispiel Monsanto zeigt. Der Agro-Gen-Konzern und Glyphosat-Hersteller der mittlerweile von Bayer geschluckt wurde mussten damit umgehen, dass Neil Young sie öffentlich kritisierte.
Wir fragten den Journalisten und Vorstand der COORDINATION GEGEN BAYER-GEFAHREN (CGB) Jan Pehrke, wie Bayer-Monsanto auf diese Kritik reagierte.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags: , , ,

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">