VioMe in Griechenland: Seit mehr als 6 Jahren arbeiten ohne Bosse

Okt 17th, 2019 | By | Category: Aktuelles, International, Podcasts Aktuell

Interview mit Pavlos Delkos über den Betrieb VioMe in Thessaloniki, einem Leuchtturmprojekt der Arbeiterselbstverwaltung
Als die Geschäftsführung der VioMe AG über Nacht verschwand, blieben die Kolleg_innen, besetzten den Betrieb und produzieren seitdem ökologische Seifen und Haushaltsreiniger in Eigenregie. VioMe ist heute ein Leuchtturmprojekt der Arbeiterselbstverwaltung und zugleich ein soziokulturelles Zentrum mit vielfältigen Aktivitäten, unterstützt von einem internationalen Solidaritätsnetzwerk. Alle Versuche zur Zwangsversteigerung konnten bisher abgewehrt werden, aber mit weiteren, auch härteren Angriffen seitens der neuen griechischen Regierung Mitsotakis ist zu rechnen. Am kommenden Dienstag, 22. Oktober, findet im Münchner EineWelthaus eine Veranstaltung statt, die den Betrieb vorstellt und die Perspektiven für die Zukunft thematisiert. Wir haben vorab mit Pavlos Delkos über VioMe gesprochen.

Die Veranstaltung am 22. Oktober 2019 findet um 19:00 Uhr im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, statt. Zu Gast ist Makis Anagnostou vom rückeroberten Betrieb VioMe in Thessaloniki. Veranstalter ist das Sozialforum München, unterstützt vom Verein für solidarische Perspektiven e.V.

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">