Veranstaltungstipps für den Freitag

Okt 24th, 2019 | By | Category: Veranstaltungen + Termine

Veranstaltungstipps für Freitag den 25.10.2019

Um 15:00 Uhr werden im NS-Dokumentationszentrum neun Kurzfilme des Projektes „Parlamensch“ gezeigt. Produziert wurden sie von Jugendlichen im Alter von 16 bis 24 Jahren aus ganz Bayern im vergangenen Sommer. Sie nahmen an einem filmischen Planspiel und Experiment zur Frage „Wenn du die Gesellschaft verändern könntest, was würdest du tun?“ teil.

Mit dem Titel „Wir sind hier. Geschichten über das Ankommen.“ findet um 15:30 Uhr eine Lesung im Münchenstift Haus Rümannstraße statt. Autoren sind Linda Benedikt, Katja Huber, Yamen Hussein und Denijen Pauljevic.

Wenn sie auf Kabarett stehen, sollten sie sich im Augustinum Neufriedenheim Stephan Weh & Marcel Dorn, mit ihrem Programm „Pianotainment“ nicht entgehen lassen. Mit der „klavierhändigen Weltreise“ präsentieren die Tasten-Akrobaten Piano-Comedy, verbunden mit virtuosem Klavierspiel. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Um 19:30 Uhr findet in der Seidlvilla ein Gesprächskonzert der GEDOK München mit Martina Eisenreich und Ulrike Haag statt. Unter dem Titel „Komponistinnen im Gespräch“ sprechen die beiden über ihre Musik und die weibliche Sichten aufs Komponieren.

Wenn sie mal wieder ein Konzert besuchen wollen, schauen sie sich Malcolm Middleton um 20:00 Uhr im „Drossel & Zehner“ an. Bekannt ist er vor allem durch die schottische Band Arab Strap. Ein wirklich toller Gitarrist und Songwriter!

Ebenfalls um 20:00 Uhr tritt Klaus Hoffmann im Lustspielhaus auf. Der Berliner Chansonnier spielt die Lieder seines aktuellen Albums „Aquamarin“.

Für alle Literaturfans gibt Stephan Orth eine Multimedia-Lesung im „Heppel & Ettlich“ um 20:00 Uhr. Der Bestsellerautor und Reiseredakteur berichtet über „Couchsurfing in China. Durch die Wohnzimmer der neuen Supermacht“.

Last but not least haben wir noch Colson Whitehead, der um 20:00 Uhr im Literaturhaus auftritt. Die englisch-deutsche Lesung „Die Nickel Boys“ aus seinem auf einer wahren Begebenheit beruhenden Roman handelt von Rassismus und dem Trauma der amerikanischen Geschichte.

Gute Unterhaltung!

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">