Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland als Klimademonstrant in München: Glaube ist politisch.

Nov 29th, 2019 | By | Category: Bayern, München, Podcasts Aktuell, Umwelt und Gesundheit, Wirtschaft und Soziales

Waren Sie heute mit auf der Strasse beim Klimastreik? 33000 sollen dabei gewesen sein… Einer von ihnen: Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm.
Wir haben ihn angerufen, nach der Demo, und nachgefragt…
Einige eher konservativ geprägte Mitglieder seiner Kirche würden ihm jetzt sicher die folgende Frage stellen wollen und wir übernehmen das nun stellvertretend:
Warum kümmern Sie sich um Politik, statt sich auf die Verkündigung des christlichen Glaubens zu konzentrieren?

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Ein Kommentar
Kommentar schreiben * »

  1. ob katholisch oder evangelisch und bei allem respekt vor dem glauben des einzelnen menschen. aber die kirche als institution ist mir auch in punkto klimaschutz höchst suspekt, sprich unglaubwürdig. respekt habe ich allerdings vor dem engagement von einzelnen menschen.

    wenn bedford-strohm eine initiative gründet, der einzelne kirchenvertreter/-innen zum klimastreik aufrufen und nicht nur auf demonstrationen, sondern auch innerhalb ihrer gemeinde und kirchlichen institutionen offensiv für klimaschutz auf- und eintreten (der name kirche for future klänge allerdings selbst evangelisch getönt, wenn ich an luther denke ? , zumindest seltsam), dann ja dann könnte ich mich vielleicht sogar dazu durchringen, dass ich diesen beitrag innerhalb der der lora-berichterstattung gut finde.

    soweit isses allerdings noch nicht. ich hatte bei der fff-demo bei uns vor ort, da gab es auch einen redebeitrag eines kirchenvertreters, eher den eindruck, da will jemand in kirchlichem rahmen menschenfischen betreiben.

    nicht, dass der beitrag schlecht war, aber sonst höre und sehe ich wenig vom engagement der kirche im umweltbereich …… ich will jetzt auch gar nicht weiter ausholen …. in diesem sinne für ein aufgeklärtes radio!

    Mit freundlichen Grüßen

    c.g.

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">