Gefährlicher Präzedenzfall: USA gegen Julian Assange – ein Interview mit Diani Barreto

Sep 22nd, 2020 | By | Category: Aktuelles, Aus den Redaktionen


Julian Assange August 2014

Am 22.09.2020 ab 20 Uhr in der Sendung freie Radios bei LORA München hören wir eine Sendung von mikro.fm bei Colaboradio im Verbund der Freien Radios Berlin Die Kollegen haben sich einen Thema gewidmet, das die Medienfreiheit auf globaler Ebene betrifft. Es geht um Julian Assange, der mit seiner Plattform Wikileaks u.a. viele Dokumente, die Kriegsverbrechen der US-Armee im Irakkrieg belegen, öffentlich gemacht hat. Verantwortliche sitzen in führenden Positionen bei Geheimdiensten und Militär, egal, wer gerade Präsident ist. Deshalb arbeiten die USA seit Jahren daran, ein abschreckendes Example gegen Nachahmer zu statuieren und Julian Assange wegen Spionage in den USA anzuklagen. Es läuft nun in London der Auslieferungsprozess.
micro.fm  hat mit der Prozessbeobachterin Diani Barreto ein längeres Interwie geführt, die verschiedenen Aspekte des Auslieferungsverfahren
um den Wikileaksgründer Julian Assange ausleuchtet und bewertet. Es geht um Haft- und Verfahrensbedingungen, Rechtsbeugungen und -brüche, um Menschen- und Presserechte, Journalismus und Feindjustiz und um vieles vieles mehr – in diesem gefährlichen Präzedenzfall.

Das Gespräch wurde Anfang September geführt, gibt also u.U. nicht den aktuellsten Kenntnisstand wieder.

Bei LORA München ist die Sendung am 22.09.2020 zwischen 20 und 21 Uhr auf UKW 92.4, über DAB+, digitales Kabel sowie über Internet-Livestream zu hören.
Am Mittwoch 23.09.20 wird die Sendung um 5 und um 14 Uhr über DAB+ und Internet-Livestream wiederholt.
Und das Gespräch ist auf der Plattform freie-radio.net jederzeit anhör- und herunterladbar.

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">