Ist München auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2035?

Okt 8th, 2020 | By | Category: Aktuelles, München, Podcasts Aktuell, Umwelt und Gesundheit

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist der Klimaschutz eine „Menschheitsaufgabe“ und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder forderte sogar, den Kampf gegen den Klimawandel als verpflichtende Staatsaufgabe im Grundgesetz zu verankern. Eines steht fest, Fridays for Future haben es 2018 und 2019 geschafft, dass das Thema Klimaschutz ganz oben auf der politischen Agenda steht. Die Politik, völlig überrascht von der Wucht und der Stärke der Bewegung, bemühte sich seitdem den Klimaschutz stärker voranzubringen – und auch in München hat sich seitdem einiges getan. Der Beschluss des Münchner Stadtrats, dass die Stadt bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden soll, wurde am 18. Dezember 2019 mit den Stimmen von SPD, Grüne, Linke und ÖDP gekippt, neues Datum ist nun das Jahr 2035.
Dann kam Corona und der Klimaschutz geriet aus dem Fokus von Politik, Öffentlichkeit und Medien. Dabei hat sich nichts an der Tatsache geändert, dass die Bekämpfung des Klimawandels die drängendste Aufgabe der nächsten Jahrzehnte sein wird – auch für München. Wir haben nachgefragt bei ÖDP-Stadträtin Sonja Haider, wo München beim Thema Klimaneutralität 2035 steht.

———-

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Ein Kommentar
Kommentar schreiben * »

  1. Danke für die klaren Aussagen, Frau Haider. +++
    Ich stehe zu den Forderungen von FFF, die die ÖDP am besten umsetzen wird. (Das zeigt ihr Abstimmungsverhalten im Stadtrat und der Klimwahlhelfer 2020 (https://muenchen.klimawahl2020.de)+++

    Wenn alle die ÖDP wählten, die das (größtenteils) gut finden, dann würde tatsächlich mehr passieren zur Rettung des Klimas. Zu den klima-not-wendigen eigenen Verhaltensänderungen gehört halt auch das anders Wählen! 😉

    Grüße, ein Klimaaktivist

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">