Das LORA-Fest — auch 2011 eine fête non négligéable

Mrz 28th, 2011 | By | Category: Aktuelles

Jetzt mal ganz ohne Bescheidenheit — auch 2011 war das LORA-Fest wieder ein Bombenerfolg.

Der festliche Reigen wurde von einer Podiumsdiskussion zum Thema Ist die bayerische Medienpolitik an ihren eigenen Zielen gescheitert? eröffnet.  Auf dem Podium saßen Martin Gebrande (Geschäftsführer der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien), die BLM-Räte Dr. Christoph Rabenstein (MdL/SPD), Roland Richter (MdL/CSU) und Tobias Thalhammer (MdL/FDP und Schlagersänger), außerdem Syl Glawion (Geschäftsführerin des freien Radio Z/Nürnberg) und die Lorianerin Martina Helbing;  die Diskussion wurde von Almut Hielscher geleitet.
Podiumsdiskussion über bayerisches Mediengesetz, Teil 1 von 2
Podiumsdiskussion über bayerisches Mediengesetz, Teil 2 von 2

Danach trat der Kabarettist und Lach-und-Schieß Ensemblist Ecco Meineke mit einer eigens für diesen Abend geschriebenen Programm auf:
http://www.youtube.com/watch?v=9IdpWxibubI

LORA-Fest 2011 Mischpult
LORA-Fest 2011 Getränkelieferung
LORA-Fest 2011 Musterkauf
LORA-Fest 2011 Dekoration
LORA-Fest 2011 Techniker am Mischpult
LORA-Fest 2011 Buffet
LORA-Fest 2011 Autos mit LORA-Logo
LORA-Fest 2011 Ecco Meineke
LORA-Fest 2011 Podium
LORA-Fest 2011 Tina
LORA-Fest 2011 Ecco Meineke
LORA-Fest 2011 Redakteurinnen
LORA-Fest 2011 Blacky, Chuck
Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags: , , , ,

4 Kommentare
Kommentar schreiben * »

  1. Da möchte ich noch etwas ergänzen, damit das Bild abgerundet wird:

    Tobias Thalhammer (MdL/FDP, schwuler Schlagersänger und Schauspieler, z.B. Marienhof)

  2. Er ist SCHAUSPIELER?

  3. Ich wusste doch, dass das Bild abgerundet werden muss. Nun, für Daily-Soaps hat es gereicht.

    Wikipedia schreibt: „Später trat Thalhammer ebenfalls als Schauspieler in Erscheinung, unter anderem als „Heiko“ im Marienhof (ARD) und er spielte in der BRAVO-Foto-Love-Story Midnight Crew.“

    Man hätte das Heft auslegen sollen beim LORA-Fest.

    Den größten Erfolg als Schlagersänger hatte er in Polen:

    Zitat (wieder Wikipedia): „Als ‚TOBY z Monachium‘ (dt. TOBY aus München) machte er sich auch in Polen einen Namen. Am 22. März 2003 hatte er sein erstes Konzert in Polen, im Eichendorff-Zentrum in Lubowitz. Seither absolvierte er hier insgesamt über 50 Konzerte. Seit 2008 singt er für den polnischen Markt neben seinen deutschen Liedern auch auf polnisch. Erfolgreich war er mit „Jedna z gwiazd“, der polnischen Coverversion zu ‚Einen Stern (der deinen Namen trägt)‘.“

    Man sollte unserem DJ TOBY aus Unterbiberg unbedingt einen Live-Auftritt bei Polonium gönnen. Vielleicht gibt es auch einen Wettbewerb „Mr. München in Polen“ ähnlich zu „Miss Polen in Deutschland“.

  4. DELIRANT ISTI POLONII!

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">