Rap und Bewegung

♦ ♦ ♦ ♦ ♦       MUSIKSENDUNG       ♦ ♦ ♦ ♦ ♦

sendet jeden 1. Montag im Monat um 16 Uhr im Sendeformat Musikfabrik. Wiederholt wird die Sendung in DAB+ und im Livestream am darauf folgenden Dienstag um 1 Uhr und um 16 Uhr.

In „Rap Gegen-über“ wird aus einer kritischen Perspektive über Musik und Gesellschaft gesprochen, genauer: über Rap/HipHop und die sozialen Realitäten und materiellen Begebenheiten der Jetzt-Zeit.
In „Rap Gegen-über“ werden Fragen wie die folgenden diskutiert und anhand von Liedbeispielen beantwortet:

  • Wo liegen Potentiale in Rap von „unten“ gegen „oben“? Wie finden basisdemokratische Elemente von Rap-Musik Ausdruck darin, aus einer Position eines gemeinsamen „Unten“ gegen eine Position des „Über“ (Übermacht / Über-anderen-stehend) gerichtet zu werden?
  • Wie wollen, können, müssen sich progressiv Denkende und emanzipatorisch Handelnde positionieren gegenüber Rap, wenn dieser zu oft geschlechter-typische Machtverhältnisse reproduziert und nutzt (Sexismus), im Konkurrenzkampf zur Seite und nach unten tritt (Chauvinismus) und in reaktionärer Identitätsfestschreibung anhand der Linien Nationalität und Ethnie hängen bleibt (Rassismus)?
  • Welche Gegenbeispiele und Handlungsmöglichkeiten sind hier schon vorhanden oder wären denkbar? Wo ist also der Rap (von) gegenüber?
  • Wie könnte über die Sparte der Musik hinausgreifend auch innerhalb der Gesellschaft mit Hilfe von Rap-Musik und der HipHop-Kultur allgemein ein Gegenentwurf aufgebaut werden, der Rebellion, Aufbegehren und das In-Frage-Stellen verfestigter Machtverhältnisse abbildet oder inspiriert?

Die Schwerpunkte unserer Sendungen hangeln sich z.B. an folgenden Themen entlang:

  • Autorität / Macht,
  • Gewalt / Gegengewalt,
  • Arbeitswelt,
  • Krieg / Imperialismus,
  • Geld / Eigentumsverhältnisse,
  • Gentrifizierung / Wohnungsmarkt,
  • Generationenkonflikt / Beziehungen zwischen alt und jung.

Dabei werden sowohl eigene persönliche Hintergründe der Sprechenden als auch alltägliche Erfahrungen der Jetzt-Zeit abgeglichen mit Positionen und Analysen aus den Bereichen: Politische Theorie, Philosophie, Psychologie.

Unsere Sendung begreift sich als fortlaufendes Forschungs- und Diskussionsprojekt und lädt die Hörenden dazu ein, sich auch durch Zuschriften oder Kontaktaufnahme einzubringen.

Verantwortlich er Redakteur: Lion Hae

Kontakt: Lion_muc[ät]yahoo.de