Die Räder rollen – aber was bremst noch? Anrufen und Mitdiskutieren

Bild von Radentscheid München - Tobias Hase

Der Radentscheid ist beschlossene Sache, aber ganz so schnell geht es dann doch nicht. Während fleißig geplant wird, sollen auch immer noch Anwohner*innen mitdiskutieren. Deshalb gibt es in München derzeit viele Infoveranstaltungen in den Bezirken. Wir sprechen dazu mit Maria Deingruber vom ADFC München, und Andreas Schuster von Green City e.V. und der SPD/Volt-Stadtratsfraktion, die sich beide für den Radentscheid stark gemacht haben.

Von den beiden Rad-Aktivist*innen wollen wir wissen wo es hackt und wie es weitergeht. Und Sie können auch selber Ihre Fragen stellen. Rufen Sie an und fragen sie nach:

Wann kommt der Radweg vor der Haustüre?
Wo bleibt der durchgehende Radweg?

Und vor allem: „Warum hört der Fahrradweg einfach hier auf?“
Einfach am Mittwoch 17.11.2021 ab 19 Uhr reinrufen und unter der Telefonnummer 089-48952305 mitdiskutieren.

Die Sendung ist Teil unserer Sendereihe: „Raus aus dem Internet – rein ins Radio“ unterstützt durch die Bürgerstiftung München.

https://buergerstiftung-muenchen.de/

3 Kommentare

  1. Sicherlich können die Radaktivistinnen beantworten, wo in München derzeit gehackt wird: neben Gärtnereien, Friedhöfen, landwirtschaftlichen Betrieben, vielleicht auch an ein-zwei Baustellen, um die Radlinfrastruktur doch ein kleines bisschen zu verbessern? Wäre auf jeden Fall schön!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*