Das GAUDIBLATT Nr. 3 erscheint am 10. Oktober

Sep 17th, 2009 | By | Category: Aktuelles

Das GAUDIBLATT erscheint in der Redaktion von Oliver Nauerz im Selbstverlag und kostenlos.

„Es geht um Freigeistigkeit, darum, die gedanklichen Schubladen & die enge Stirne aufzubrechen, anzuregen, aufzuwecken. Es geht um Ideenreichtum, um Intellektualität, um geistige Klarheit. Diese nimmt keinen Bezug auf jedwede Gesinnung & Richtung, Meinung, Weltanschauung, Gruppierung, da jegliche Zugehörigkeit schon eine Einschränkung des Sichtfeldes darstellt.
Es geht darum, einen informativen Gegenpol zu schaffen zu der Flut an „Boulevard“, die uns heimsucht, darum, Wissen, das uns wertvoll erscheint & wenig bekannt ist, weiter zu geben, jedoch ohne irgend etwas als „Wahrheit“ zu betiteln; es geht darum, einen Eulenspiegel zu bieten sowie Anregung, sich selbst, aus eigener Kraft, weiter zu entwickeln.
Es geht darum, daß Ihr aufwacht aus Eurer vollgefressenen Schläfrigkeit und Euer Gehirn und Euer Herz nutzt.
Draudi zwengs der Gaudi!!!“

Poster1GAUDIBLATT Nr. 1
Mit Texten über 90 Jahre Räterevolution München, Rätedemokratie, Erich Mühsam und die Gruppe Spur
von Günther Gerstenberg, Sarah Leizinger, Carl-Ludwig Reichert und Peter Seyferth

.

.

.

.

Poster2GAUDIBLATT Nr. 2 als SCHWABINGER GAUDIBLATT
Mit Texten über Schwabing und die Bohème, Schwabing als heruntergekommene Traumstadt, die Schwabinger Krawalle und und und …
von Günther Gerstenberg, Jaromir Konecny, Sarah Leizinger, Carl-Ludwig Reichert, Michael Sailer, Michael Wladarsch und Moses Wolff

.

.

.

.

Das dritte GAUDIBLATT mit den Themen „Oskar Maria Graf und die Gaudi“, „Hitler, Elser und der Bürgerbräu – 70 Jahre nach dem Attentat“, Kofelgschroa, Sparifankal 2, Schwabinger Schaumschläger, Briefe an den Vatikan, Wolfram Kastner u.v.a. erscheint pünktlich zum 10. Oktober.

Genau an diesem Tag wird es wieder einen BAIRISCHEN VOLXTANZ in der Glockenbachwerkstatt in der Blumenstraße 7 geben. Und wieder mit den Bands KOFELGSCHROA, SPARIFANKAL 2 und EINSTÜRZENDE MUSIKANTENSTADL.

www.gaudiblatt.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">