Klima in Bewegung

Der Klimawandel ist da, ob wir wollen oder nicht. Aber wir müssen ihm nicht mit Fatalismus und Pessimismus ertragen. Überall auf der Welt haben sich Menschen zusammengeschlossen, um eine verantwortungsvollere Klimapolitik einzufordern, auch in Bayern. In unserer Sendereihe „Klima in Bewegung“ wollen wir die Akteur*innen und ihre Anliegen zu Wort kommen lassen und ganz allgemein über den Klimawandel, seine Auswirkungen und die Möglichkeiten ihn abzuschwächen berichten. Jeden Mittwoch um kurz nach 18 Uhr im aktuellen LORA Magazin. Und hier gibt es alle Beiträge nochmal zum Nachhören.

37. Teil Klima in Bewegung – Sabotage an Nordstream 1+2, Extremwetterkongress in Hamburg, Stimmen und kämpferische Rede vom globalen Klimastreik

Im 37. Teil können wir diesmal den Extremwetter-Block abgeben, denn am 28.09. hat der Extremwetterkongress in Hamburg begonnen. Von der Pressekonferenz zu Beginn hören wir Tobias Fuchs vom DWD, der das Extremwetter des Sommers 2022 zusammenfasst, und von Luisa Neubauer, die die Gleichzeitigkeit der Krisen nicht als Ausrede für das Ausschieben der Energiewende gelten lassen will. Außerdem sprechen wir über die sabotierten Gaspipelines Nordstream 1 und 2, deren jetzt austretendes Gas wohl mit bis zu 28,5 Mio Tonnen CO2 Äquivalenz berechnet werden kann. Vom globalen Klimastreik haben wir eine (sehr) kämpferische Rede aus dem Rave Block im Programm. Und nach den Veranstaltungstipps hören wir Intervies mit einem Eisbären, der eigentlich Architekt ist, einem Affen, der eigentlich studiert, und einem Arzt, der gar nicht verkleidet ist, sonder sich selbst vorstellt: Dr. med. Martin Herrmann, der Vorstand der Deutschen Allianz Klimaschutz und Gesundheit (KLUG) und Mitinitiator von Health for Future. Das letzte Wort hat dann der TV-Meteorologe Sven Plöger, der nochmal darauf hinweist, dass es noch immer berechtigte Hoffnungen gibt.

37. Teil Klima in Bewegung – 28.09.2022 – 20:04 Minuten

Links:
Extremwetterkongress: https://boettcher.science/ewk2022
KLUG: https://www.klimawandel-gesundheit.de/

36. Teil Klima in Bewegung – Warmes Meer führt zu Starkregen und Wasserhosen, Vorschau auf globalen Klimastreik, #unfreiwilligeFeuerwehr blockiert Jänschwalde

Im 36. Teil des Klimamagazins ist der heiße und trockene Sommer vorbei und wird direkt von einem verregneten und stürmischen Herbst abgelöst. Wir sprechen über die Unwetter in Italien, die 11 Menschen das Leben gekostet haben. Außerdem wundern wir uns über die Beobachtung von Wasserhosen vor Mallorca, aber auch an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Leider können wir die Herbst Rebellion von XR in Berlin nur in einem Nebensatz erwähnen, denn wir bereiten uns in München auf den globalen Klimastreik am 23.09. vor. Über die Planung und Ziele der Großdemonstration am Freitag berichten uns Ronja und Karla von FFF München. Aus Brandenburg berichtet uns Malte von der „unfreiwilligen Feuerwehr“, die das drittgrößte Braunkohlekraftwerk Deutschlands, Jänschwalde, blockiert hat, unter anderem weil es mehr Trinkwasser entnimmt, als erlaubt. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

36. Teil Klima in Bewegung – 21.09.2022 – 20:20 Minuten

35. Teil Klima in Bewegung – (fast) kein Extremwetter, Kipppunkte werden greifbar, Bäume kühlen, autofreier Sonntag

Im 35. Teil von Klima in Bewegung können wir seit langer Zeit mal wieder den Extremwetter-Block kurz halten. Zwar ist in Pakistan das Wasser noch nicht abgeflossen und in Japan zu heiß, aber dafür haben wir zum ersten Mal seit langer Zeit keine Waldbrände in Deutschland. Stattdessen blicken wir auf eine neue Studie: „Exceeding 1.5°C global warming could trigger multiple climate tipping points“. Der Studie nach ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass aktuell einige Klimakipppunkte schon am Kippen sind. Nicht nur deshalb sollten wir uns Gedanken zur Umgestaltung unserer Städte machen. Dazu haben wir mit Dr. Mohammad A Rahman von der TU München über die Kühlleistung von Bäumen und Grünflächen gesprochen. Nach den Veranstaltungstipps hören wir dann auch von Manfred, der mit den Parents for Future eine Petition zum Erfolg geführt hat, die einen autofreien Sonntag und einen autofreien Schultag fordert. Die sollen allerdings erst nächstes Jahr und dann auch größtenteils auf freiwilliger Basis stattfinden.

35. Teil Klima in Bewegung – 14.09.2022 – 22:43 Minuten

Link zur Studie: https://www.science.org/doi/10.1126/science.abn7950

34. Teil Klima in Bewegung – Der Brocken brennt, Entlastungspaket 3 bringt keine Entlastung für das Klima, 9 Euro-Fonds

Im 34. Teil des Klimamagazins nutzen wir heute mal die Zeit um selber ein wenig nachzudenken, wie das Entlastungspaket sich auf das Klima auswirkt. Und das sieht nicht gut aus. Die CO2-Bepreisung wird einfach um ein Jahr verschoben und die Zufallsgewinn-Abgabe trifft jetzt die erneuerbaren Strom-Anbieter stark, wo eine Übergewinnsteuer vor allem die fossilen getroffen hätte. Im Extremwetterblock geht es um tödlichen Hagel in Spanien, den brennenden Brocken und, positiv, das zu erwartende Ende der Waldbrand-Saison in Deutschland. Außerdem sprechen wir kurz über den Club of Rome, der im neuen Buch dringend Umverteilung anregt. Und mit Max Müller vom 9-Euro-Fonds sprechen wir darüber, wieso der Fond erhöhte Beförderungsentgelte zahlt und dabei auch von den Klimagerechtigkeitsbewegungen Wald statt Asphalt und Sand im Getriebe unterstützt wird. Dazu gibt es auch wieder Veranstaltungstipps.

34. Teil Klima in Bewegung – 07.09.2022 – 17:30 Minuten

Link: https://9eurofonds.de/

33. Teil Klima in Bewegung – Mangfall fällt trocken, Netzwerk Klimajournalismus, Klima in geplanter Verfassung Chiles, Luft aus SUVs gelassen, Fußballspiel gestört

Im 33. Teil ist Klima in Bewegung wieder rand voll. Im Extremwetterblock befassen wir uns mit der Dürre. Nahe München ist die Mangfall auf 2-3 km für mehrere Stunden trocken gefallen und der ARD Thementag #unserwasser zeigt, dass das kein Einzelfall ist. In Pakistan betreffen Überschwemmungen mittlerweile jede*n 7. Einwohner*in und knapp ein Drittel des Landes steht wohl unter Wasser, über 1100 Menschen haben in dem Extremwetter ihr Leben verloren, das der UN-Generalsekretär einen „Monsum auf Steroiden“ nennt. In China trocknet die „Niere“ des Landes aus, wie der Poyang, der größte Süßwassersee der Volksrepublik, auch genannt wird. Zugleich ist in der von Hitze und Dürre geplagten Region Sichuan mittlerweile der Regen eingtroffen, vor dem aber auch gleich wieder gewarnt werden muss. Ob das mit der Bombardierung der Wolken geklappt hat, lässt sich nicht sagen, denn dafür bräuchte es Pressefreiheit und freie Berichterstattung. Wie die in Deutschland mit Blick auf die Klimaberichterstattung besser werden kann, das wollten wir von Katharina Mau vom Netzwerk Klimajournalismus wissen. In unserem Nachrichtenblock blicken wir kurz nach Chile, wo in der Verfassung über die am 4.09.22 abgestimmt wird, der Klimanotstand adressiert wird. Außerdem besprechen wir „keine heiße Luft beim Klima“, die Aktion gegen SUV-Reifen-Inflation, bei der von Unbekannten in der Nacht auf Dienstag die Luft aus 50 SUVs in München gelassen wurde. Nach unseren Veranstaltungstipps hören wir dann noch von Lina, die mit der letzten Generation am Samstag das Top-Spiel Bayern gegen Gladbach gestört hat.

33. Teil – Klima in Bewegung – 31.08.2022 – 22:51 Minuten

Links:
Netzwerk Klimajournalismus: https://klimajournalismus.de/
Aktion gegen SUV-Reifen-Inflation: https://de.indymedia.org/node/220632

32. Teil Klima in Bewegung – China ächzt unter Hitze und trocknet aus, nochmal Klimagefühle und 9€ Ticket, die Waschschüssel

Im Teil 32 ist unser Team nach den Hitzewochen wirklich durch und will diese Woche nochmal durchschnaufen. Deshalb haben wir heute ein abgespecktes Magazin für euch. Nur ein kurzer Blick auf das Extremwetter: In Österreich, Italien und Frankreich sind bei starken Unwettern in der letzten Woche mindestens 13 Menschen, darunter 2 Kinder um Leben gekommen. Zugleich konnte die Gewitterfront die von Westen kam in Spanien dabei helfen einige Waldbrände unter Kontrolle zu bringen. Und die Pegelstände des Rheins sind wieder etwas gestiegen. Dafür ist aber der drittlängste Fluss der Welt, der Jangtse in China ausgetrocknet, weshalb Energie gespart werden muss. Dafür muss die Industrie teilweise die Produktion einstellen und es wird wieder mehr Kohle verstromt. Keine guten Nachrichten, dafür hören wir aber nochmal von Mareike Schulze. Vor zwei Wochen hatten wir die Mitinitiatorin der „Psychologists and Psychotherapists for Future“, kurz „Psy4F“, in unserer Sendung. Diesmal hören wir das ungekürzte Interview und lernen: “Wie wir an der Umweltkrise wachsen, statt zu verzweifeln”. Außerdem haben wir schon vor 4 Wochen auf eine Kampagne hingewiesen, die fordert: „9€ Ticket weiterfahren!“. Politisch hat sich seitdem nichts getan, deshalb gibt es diesmal das ganze Interview mit Verkehrsreferentin bei Robin Wood, Dominique Just. Und unser Peter Lehmann kommt wieder mit einem „Back to the roots“- Tipp zu Wort. Diesmal: Die Waschschüssel.

32. Teil – Klima in Bewegung – 24.08.2022 – 21:51 Minuten

31. Teil Klima in Bewegung – Waldbrände, sinkende Pegel, schmelzende Gletscher, schwere Vorwürfe gegen Polizeieinsatz bei Aktionstagen in Hamburg

Teil 31. Das Jahr schreitet schnell voran und mit ihm gefühlt auch die Klimakrise. In unserer heutigen Sendung sehen wir das vor allem beim Blick auf das Extremwetter in Deutschland und in unserem Interview mit dem Gletscherforscher Prof. Dr. Wilfried Hagg. Wir blicken auf über 670% mehr verbrannte Waldflächen in Hessen, -2cm Pegelstand am Niederrhein und Probleme in der Binnenschifffahrt. Wir sehen allerdings auch, dass einige nicht einfach schweigend zusehen, sondern sich einem Weiter-So in den Weg stellen. Der Aktivist Wolli berichtet uns vom System Change Camp in Hamburg von letzter Woche, wo blockierende Aktivist*innen seiner Einschätzung nach mit Foltermethoden zum Aufgeben gebracht werden sollte. Dazu haben wir wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

31. Teil Klima in Bewegung – 17.08.2022 – 20:49 Minuten

30. Teil Klima in Bewegung – Juli 2022: zu trocken zu heiß, Aktionstage in Hamburg, Climate Endgame, Klimagefühle

Im 30. Teil ist es nicht ganz so heiß im Studio, aber die Temperaturen klettern wieder und trocken ist es auch diese Woche. Für die Natur, die Landwirtschaft und die Trinkwasserresserviore ist das keine gute Nachricht. Aber für das „System Change Camp” und die Aktionstage die vom 9.-15. August in Hamburg stattfinden, ist das zumindest ein Wetter bei dem draußen viel gemacht werden kann. Von bayrischen Aktivist*innen vor Ort hören wir heute einige Stimmen. Außerdem müssen wir uns auch über eine Studie unterhalten, die etwas in den Blick nimmt, was wir verhindern wollen: Das Climat Endgame. Nachdem das und unser Blick auf das Extremwetter der letzten Woche sowie auf die Rekorde des Julis 2022 auch uns selbst auf die Laune schlägt, hören wir am Ende noch von Mareike Schulze. Die Mitinitiatorin der „Psychologists and Psychotherapists for Future“, kurz „Psy4F“, hat mit ihrer Kollegin Lea Dohm das Buch “Klimagefühle” herausgebracht und gibt uns einen kleinen Einblick “Wie wir an der Umweltkrise wachsen, statt zu verzweifeln”. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

30. Teil Klima in Bewegung – 10.08.2022 – 19:58 Minuten

Links:
Camp in Hamburg: https://systemchange.noblogs.org/
Studie Climate Endgame: https://www.pnas.org/doi/pdf/10.1073/pnas.2108146119
Buch: www.klimagefuehle.de

29. Teil Klima in Bewegung – Sport und Klimaengagement, Wetterwarnungen, FFF Demo für 9€ Ticket und Lützerath, Meeresschutz, Kreislaufwirtschaft statt Plastikmüll

Im 29. Teil Klima in Bewegung sprechen wir diesmal auch Sport. Genauer über den Versuch des DFB mit dem Aktionsspieltag Klimaschutz den Profifußball ein klimafreundlicheres Angesicht zu geben. Außerdem haben wir mit den Rücktritt von Formel 1 Fahrer Sebastian Vettel ein prominentes Beispiel für Klimabewusstsein. Dazu gibt es wieder Extremwetter, das mit einem einfachen Blick auf die Wetterkarte des DWD zu sehen ist: Es ist (fast) überall heiß, im Breisgau gibt es sogar extreme Hitze. Während es in Brandenburg und der Sächsischen Schweiz immer noch brennt und glimmt, hatt es letzten Donnerstag auch in Franken und der Oberpfalz gebrannt. Dann hören wir von Klara von Fridays for Future München über die geplante Demo am Freitag, die sich für den Erhalt des 9€ Tickets und des Dorfes Lützerath einsetzen wird. Kurz vor der UN-Meeresschutzkonferenz am 15. August sprechen wir mit Andrea Gieseke von Greenpeace über die Bedeutung von Meeresschutzgebieten und sie wirbt um Stimmen die helfen 5 Millionen voll zu machen, damit die Petition für einen besseren Meresschutz Erfolg het. Nach den Veranstaltungshinweisen nehmen wir den #plastifreejuly noch mit in den August und hören von Elena Schägg, Kreislaufwirtschaftsexpertin bei der Deutschen Umwelthilfe.

29. Teil Klima in Bewegung – 03.08.2022 – 18:49 Minuten

Link zur Petition von Greenpeace: https://act.greenpeace.de/meeresschutz

28. Teil Klima in Bewegung – Gas-Sparen, Waldbrände, Robin Wood mit 9€ Ticket weiterfahren, KlimaDult, Bürgerlobby Klimaschutz

Im 28. Teil erleben wir, dass die EU bei drohender Knappheit scheinbar hinbekommt, was im Klimaschutz bisher nicht gelungen ist – Einspar-Ziele (wenn auch freiwillig). Wir sprechen über einen Energiespar-Wettbewerb – die Stadtwerke München (SWM) belohnen Energieeinsparungen doppelt mit Pauschalen. Unser Blick aufs Wetter zeigt – überall brennts, selbst in Sachsen und Brandenburg. Wo da in den Urlaub fahren fragen viele – unsere Antwort: Einfach das 9€ Ticket nutzen und in der Gegend bleiben. Und damit das nicht einfach ausläuft, hat sich jetzt eine Kampagne gebildet, die fordert: 9€ Ticket weiterfahren! Dazu sprachen wir mit Dominique Just von Robin Wood und fragten auch gleich nach, was Robin Wood eigentlich ist. Dazu gibts wieder Veranstaltungstipps von den Parents for Future. Und auf eine vergangene Veranstaltung blicken wir zurück: Die KlimaDult in Berg am Laim, die am 24.07.22 stattfand. Dort stellte sich auch die Bürgerlobby Klimaschutz aus dem Münchner Osten vor.

28. Teil Klima in Bewegung – 27.07.2022 – 20:34 Minuten

Bürgerlobby Klimaschutz: www.ccl-d.org
9€ Ticket weiterfahren: https://9-euro-ticket-weiterfahren.de/

27. Teil Klima in Bewegung – Hitze, Kreuzfahrten, Munich For Future

Im 27. Teil von Klima in Bewegung hat es 28,7°C im Studio, 36°C im Schatten draußen und in die Sonne will eh niemand gehen. Wir berichten also mitten aus der Hitzewelle, die Europa im Griff hat. Über einen neuen Temperaturrekord in Deutschland, 40°C in Emsdetten in NRW, und die Lage in Großbritannien, wo die Hitze die Infrastruktur außer Betrieb setzt. Wer auf Urlaub auf hoher See hofft und eine Kreuzfahrt anplant, wird dagegen mit Smash Cruse Shits konfrontiert, die im Interview die ökologischen und sozialen Folgen der Kreuzfahrten anprangern, die sie mit ihren Körpern auch schon am auslaufen gehindert haben. Dann fassen wir die Munich for Future Demo vom 15.07.2022 zusammen, mit Redebeiträgen von Amrei von Fridays for Future, Sabine vom Bund für Umwelt und Naturschutz, Babara vom Bürgerbegehren „Grünflächen erhalten“ und, exklusiv im Internet, Helmut Paschlau vom Netzwerk saubere Energie für München.
Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps für die kommenden 7 Tage.

27. Teil Klima in Bewegung – längere Netzversion der Sendung vom 20.07.2022 – 21:11 Minuten

26. Teil Klima in Bewegung – Hitzewelle, Trockenheit / Lützerath soll bleiben / Kl!imaKollektiv / Essbare Verpackung

Im 26. Teil von Klima in Bewegung haben wir viele gute Nachrichten – von innovativen Wegen das Plastik zu vermeiden, von einer deutschlandweiten Unterstützung für Klimalisten, bis hin zu einer übernommenen Forderung: Der Bundestag hat den Wunsch beschlossen, dass Lützerath bleibt! Davor sprechen wir über die erwartete Hitzewelle, Waldbrände in Portugal und Dürre die die Energieerzeugung über Wasser- und Atomkraftwerke schwer macht. Zu hören sind: Kathrin Henneberger, ehemals Ende Gelände Pressesprecherin und heute MdB bei den Grünen, mit ihrem Statement zu Lützerath. Arturus Miller vom Kl!makollektiv, das der Klimabewegung in die Parlamente helfen will. Amelie Graf, die mit ihrer essbaren Verpackung eine Alternative zu Plastik geschaffen hat und dafür auf der Handwerksmesse in München einen Preis verliehen bekommen hat. Und natürlich gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

26. Teil Klima in Bewegung – 13.07.2022 – 16:55 Minuten

25. Teil Klima in Bewegung – Gletscher- und andere Klimakatastrophen, Creatives for Future, Plastic Free July

Im 25. Teil von Klima in Bewegung beschäftigt uns diesmal nicht nur das Extremwetter, das in China und Australien Überschwemmungen brachte, in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal große Dürren auslöst und bei uns und in Österreich zu katastrophalen Unwettern führt. Diesmal müssen wir uns auch ein direkt auf den Klimawandel zurückzuführendes tödliches Unglück, den Gletschersturz an der Marmolata, ansprechen, das uns auf die Gefahr des Kipppunkts der tauenden Permafrostbodens verweist. Außerdem haben Forscher jetzt herausgefunden, dass die große Dürre in Teilen Portugals und Spaniens nicht einfach ein Extremwetterereignis ist, sondern das Azorenhoch sich aufgrund des menschengemachten Klimawandels immer weiter ausdehnt – die Folge ist weniger Niederschlag und die größte Dürre in dieser Region seit über 1.000 Jahren. Aber es gibt nicht nur negative Nachrichten. Stefan Bergmeier berichtet uns von den Creatives for Future, die Greenwashing bekämpfen und die Klimabewegung mit ihrem Können unterstützen. Auch der Palstic Free July ist keine schlechte Nachricht. Dazu sprachen wir mit Chrissi vom Unverpackt-Laden „Servus Resi“. Und natürlich gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

25. Teil Klima in Bewegung – 06.07.2022 – 18:48 Minuten

Wer für die Creatives For Future als zukünftige Kultur- und Kreativ-Pilot*innen abstimmen möchte kann das noch bis Donnerstag hier tun: https://events.kultur-kreativpiloten.de/voting/?projekt_name=Creatives+for+Future

Weitere Infos zu den Creatives For Future gibt es hier: www.creativesforfuture.de

24. Teil Klima in Bewegung – G7 Nachlese, BMW-Autobahn verhindern

Der 24. Teil Klima in Bewegung beschäftigt sich vor allem mit der Nachlese der G7 Proteste rund um München und Garmisch aus Sicht der Klimabewegten. Wir hören dazu von Susanne von XR München einen Bericht über ihre Protestage in München, Garmisch, Elmau und wieder München. Außerdem hören wir Philipp Duschinger, Sprecher von BMW Autobahn verhindern, der heute morgen am Marienplatz noch Stimmung machte gegen die heute dann doch gefällte Entscheidung des Stadtrats einem Planfeststellungsverfahren für den Autobahnzubringer durchs Hasenbergl zuzustimmen. Unser kleiner Blick ins Wetter ist heute geprägt von den Pushnachrichten die die WarnWetter-App des Deutschen Wetter Dienstes ausgibt. Eine gute Nachricht gibt es auch: Das Verbrenner-Aus bis 2035 soll kommen, auch wenn die EU-Mühlen da noch Sand ins Getriebe streuen können. Dazu gibts wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

24. Teil Klima in Bewegung – 29.06.2022 – 19:06 Minuten

23. Teil Klima in Bewegung – Waldbrände und Dürre in D, Protest gegen G7 wird kleingehalten, Debt for Climate

Im 23. Teil steht Klima in Bewegung unter den zwei Themen dieser Tage: Hitze und G7. Wir sprechen über die Waldbrände in Brandenburg und die Dürre die in weiten Teilen Deutschlands vorherrscht. Zu den geplanten G7-Protesten sprachen wir mit einer der Pressesprecher*innen von StopG7Elmau, Lisa Pöttinger, die ihre geplante Rede in der Sicherheitszone vor dem Schloss Elmau aus Protest gegen die von der Polizei vorgeschriebenen Protestbedingungen abgesagt hat. Außerdem hören wir Luise Wagner von Debt for Climate, die diese neue internationale Bewegung vorstellt, die groß zu den Protesten gegen G7 mobilisiert haben. Dazu gibts wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

Infos zum Bündnis StopG7Elmau: https://www.stop-g7-elmau.info/

Infos zu Debt for Climate: https://debtforclimate.org/de

23. Teil Klima in Bewegung – 22.06.2022 – 19:27 Minuten

22. Teil Klima in Bewegung – mit Economists4Future und Stop Ecocide

Im 22. Teil ist Klima in Bewegung wieder lang und vollgepackt mit Interviews. Diesmal geht es um das 9€ Ticket, die Ablehnung des EU-Taxonomie-Vorschlags zu Gas und Atomkraft. Außerdem stellen wir wieder Klimabewegungen vor. Die Economists4Future bringen ökonomischen Fachverstand in die Ökologie und Stop Ecocide Deutschland möchte dafür sorgen, dass Bolsonaro, Shell und andere für ihre Verbrechen an der Umwelt vor internationale Gerichte gestellt werden können. Dazu gibts wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

Infos zu Economists4Future: www.econ4future.de

Infos zu Stop Ecocide!: www.stopecocide.de

22. Teil Klima in Bewegung – 15.06.2022 – 20:32 Minuten

21. Teil Klima in Bewegung – Vorbereitungen auf Hitzewellen, Ausfall in der Kirschernte, Nitratstreit zwischen EU und D

Im 21. Teil ist Klima in Bewegung wieder etwas kürzer, dafür gleichbleibend informativ. Diesmal geht es um die Vorbereitung auf den Sommer in Europa, ein Ausblick auf problematische Frucht-Ernten sowie den Nitratstreit zwischen der EU und Deutschland. Dazu gibts wieder aktuelle Veranstaltungstipps für Klimabewegte.

21. Teil Klima in Bewegung – 08.06.2022 – 08:30 Minuten

20. Teil Klima in Bewegung – 9. zu tockener Frühling in Deutschland, Überschwemmungen in Brasilien, Kein Gas sondern Geothermie in München, Aufstand der letzten Generation

Im 20. Teil von Klima in Bewegung blicken wir wieder auf das Wetter in Deutschland und der Welt. Eine neue Studie sieht realistische Chancen für 100% erneuerbare Energie in Bayern bis 2040. Wir sprechen mit Helmut Paschlau vom Netzwerk Saubere Energie München über das Heizkraftwerk München Nord, wo das ehemalige Steinkohlekraftwerk zu einem Gas-Kraftwerk umgestaltet werden soll, während die Geothermie immer noch ein ungehobener Schatz bleibt. Dann meldet sich Benjamin vom Aufstand der letzten Generation München zu Wort, über seine persönliche Motivation sich mit teilweise ordnungswidrigen Aktionen gegen einer Weiter-So zu stellen. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

20. Teil Klima in Bewegung – 01.06.2022 – 19:34 Minuten

19. Teil Klima in Bewegung – Public Climate School der Students For Future / From Noise to Tail – Ganztierverwertung in professionellen Küchen / Ein Kühlschrank den schon Römer kannten

Aktuell findet bundesweit wieder die Public Climate School statt. Wir sprechen mit Simon von Students For Future München, wer und was man hier lernen kann und warum er mitorganisiert. Bildung anderer Art: zum Thema Ganztierverwertung in der Ausser-Haus-Verpflegung hatte der BUND Naturschutz, Ortsgruppe München am 4.5.2022 Küchenprofis aus Kantinen und Restaurants zu einer Fortbildung eingeladen. Wir sprechen mit Anke Neumeier vom BUND warum dieser neue und zugleich alte Trend von „Noise to Tail“ hilft, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und das Klima zu schützen.
Schließlich hat Peter Lehmann einen radikalen Tipp für die Küche zu Hause, den schon die Römer kannten.
Um am Ende gibt es wieder Veranstaltungshinweise für München und Umgebung, diesmal mit Schwerpunkt zu den verbleibenden Tagen der Public Climate School.

Teil 19 – Klima in Bewegung – 18.05.2022 – 16:46 Minuten
Beitrag auch auf FRN: https://www.freie-radios.net/115643

18. Teil Klima in Bewegung – Ökologisches und nachhaltiges Essensangebot auf dem Münchner Oktoberfest / Mittelmeerlagune Mar Menor als Rechtsperson

In der neuen Folge von Klima in Bewegung steht die Ernährung im Mittelpunkt – an zwei ganz verschiedenen Orten. Auf dem Münchner Oktoberfest wurden bislang (vor Corona) jedes Jahr unvorstellbare Mengen an Speisen konsumiert. Obwohl die Stadt München bis 2035 klimaneutral werden will und bis dahin u.a. 100% ökologisch erzeugte Lebensmittel in den städtischen Verpflegungseinrichtungen und Kantinen eingesetzt werden soll, gibt es bislang eine Ausnahme für Großveranstaltungen – eben wie das Münchner Oktoberfest. Wir berichten über eine Aktion der „Münchner Initiative Nachhaltigkeit“ (MIN) mit dem Namen „Hendlsauerei – The Dark Side of the Wiesn“. Elisabeth Frank hat mit Helmut Schmidt von MIN über die Hintergründe und Ziele der Aktion gesprochen.
Ortswechsel: im Südosten Spaniens, nahe der Stadt Murcia verursacht der Gemüseanbau zunehmend Umweltschäden. Nitrate und Phosphate werden in die vorgelagerte Lagune „Mar Menor“ gespült und verursacht in den letzten 6 Jahren zunehmend ein Algenwachstum und ‚Umkippen‘ dieses einzigarten Ökosystems. Umweltinitiativen haben über einen Bürgerantrag erreicht, dass das spanische Parlament in den nächsten Monaten dem Mar Menor den Status einer „Juristischen Person“ erteilt. Dies könnte in Zukunft Klagen gegen Verursacher von Umweltschäden an der Lagune erleichtern. In Europa wäre diese Art von Rechtsstatus dann ein Novum.
Wie immer präsentieren wir auch wieder aktuelle Veranstaltungstipps für München und Umgebung.

Teil 18 – Klima in Bewegung – 11.05.2022 – 15:55 Minuten

17. Teil Klima in Bewegung – Hitze in Indien und Pakistan / Blockade der Münchner Rück / Klimawandel in den Hauptversammlungen der Aktienkonzernen

In dieser Sendung geht es um die menschenfeindliche Hitze unter der über 10% der Menschheit aktuell in Indien und Pakistan leiden. Passend dazu blicken wir auf den Erdüberlastungstag, der in Deutschland am 04.05.22 begangen wird, während die Menschen in Indien und Pakistan die Erde mit ihrem Klimaausstoß nicht überlasten. Außerdem hören wir Susanne die uns von der XR-Blockade vor der Münchner Rück berichtet. Von der Münchner Rück Haupversammung berichtet Regine Richter von Urgewald, dass bei den Versicherern langsam klar wird, dass über 2,x Grad Celsius Klimaerwärmung nichts mehr sicher und damit nicht mehr zu versichern ist. Außerdem berichtet uns Tilman Massa vom Dachverband der Kritischen Aktionäre wie über die drohende Klimakatastrophe auf den Hauptversammlungen von DAX-Konzernen gesprochen wird.
Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps für München.

Teil 17 – Klima in Bewegung – 04.05.2022 – 18:37 Minuten

16. Teil Klima in Bewegung – Nach der IAA: No Future for Repression, Vor der Verkehrswende: Keine BMW Autobahn durchs Hasenbergl

Im 16. Teil der Sendereihe haben wir wieder Demoberichterstattung als Thema. Fabian war auf der „No Future for Repression“ Demonstration am Freitag, 22.04.22, und bringt Redebeiträge zu den Anklagen gegen die IAA-Aktivist*is mit: von Knirpsregenschrimen als gefährliche Waffe und einem Journalisten, dessen Berichterstattung als Straftat gelten soll. Uli war am Samstag, 23.04.22, auf der Demonstration „BMW-Autobahn verhindern – Hasenbergl verteidigen“, wo sich Mobilitätswende-Aktivist*is und Anwohner*innen gegen den Plan eines neuen Autobahnanschlusses für BMW durch den Münchner Stadtteil Hasenbergl in Stellung brachten. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungshinweise von den Parents for Future München.

Teil 16 – Klima in Bewegung – 27.04.2022 – 18:40 Minuten

15. Teil Klima in Bewegung – Extremwetter in Südafrika, Suffizienz, Gartln

Im 15. Teil der Sendereihe wirft das Redaktionsteam einen Blick auf das Extremwetter in Südafrika. Dann geht es um Suffizenz. Dazu hören wir die BUND-Umweltexpertin Christine Wenzl und den Münchner Klimarat-Mitglied und Referent für Schöpfungsverantwortung der Erzdiozöse München und Freising Hermann Hoffstetter. Der Klimatipp kommt diesmal von Peter Lehmann und beschäftigt sich mit Gartl- und Grilltipps. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungshinweise der Parents for Future.

Teil 15 – Klima in Bewegung – 20.04.2022 – 18:50 Minuten

14. Teil Klima in Bewegung – Nahrungsmittelproduktion in Zeiten des Krieges, Psychologie, Gartln

Im 14. Teil der Sendereihe beschäftigt sich das Redaktionsteam mit dem aufgeschobenen European Green Deal, der zu einer Auflockerung der Umweltstandarts führt. Wir berichten über einen Aufruf von Wissenschaftler*innen was man stattdessen tun sollte. Dazu gibt es einen Blick hin zu einem vorbildlichen Erzeuger, der Bauer Amade Billesberger. Und weil Krieg, die anstehende Nahrungsmittelkrise, der neue IPCC Bericht und nicht zuletzt der allgemeine Ausblick auf die Klimakatastrophe nicht wirklich zuversichtlich macht, haben wir einige Statements von Kathrin Hörter und Birgit Zech von den Fsychologists for Future für euch. Der Klimatipp kommt diesmal von Peter Lehmann und beschäftigt sich mit dem Gartln. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungshinweise der Parents for Future.

14. Teil Klima in Bewegung – 13.04.2022 – 19:00 Minuten

13. Teil – Solaranlagen für Mieter*innen-Strom und die Krötenwanderung

In der 13. Sendung besprechen die Redakteur*innen Janine, Uli und Fabian über Mieterinnenstrom und wie mehr Photovoltaik-Anlagen auf die Dächer kommen. Hier hat sich ein Banner als hilfreich erwiesen. Uli berichtet von einem Programm in München und Ramona hat die Krötenwanderung im Blick.
Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps von den Parents for Future München.

13. Teil Klima in Bewegung – 06.04.2022 – 16:00 Minuten

12. Teil – im Frauenmonat – globaler Klimastreik am 25.03.: Kritik an Ampel/MAPA/IG Metall + Dürre in Deutschland/Überschwemmungen in Australien/Rekorde bei erneuerbaren Energien

In der 12. Sendung besprechen die Redakteurinnen Janine und Ramona den globalen Klimastreik von Fridays for Future in München nach und haben einige Redebeiträge mitgebracht. Es kommen zu Wort:

  • Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe zur Kritik an der Ampel-Koalition und einer Berechnung was ein Tempolimit eingespart hätte.
  • Ronja von FFF München zu MAPA – den most affected people and areas, deren Stimmen mehr Gehör finden sollten.
  • Falko Blumenthal von der IG Metall über die betriebliche Mitbestimmung als Einflussnahme für mehr Klimaschutz.

Außerdem sprechen Janine und Ramona noch über das Lützerath-Urteil, Extremwetter und neue Höchstwerte in der Erzeugung erneuerbarer Energie. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps von den Parents for Future München.

12. Sendung Klima in Bewegung – 30.03.2022 – 18:13 Minuten

11. Teil – im Frauenmonat – Klimschutz als Luxus? / Klostergarten Pasing / Trockenheit / Forst Kasten

In der 11. Sendung besprechen die Redakteurinnen weshalb aus ihrer Sicht Klimaschutz kein Luxusproblem ist. Klimaschutz, verstanden als Sicherung unserer Lebensgrundlagen, ist wichtig für eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten.
Wir setzen uns ein für den Erhalt von Waldflächen und die Schaffung von kleinen baldigen Biotopen, wie dem Klostergarten in Pasing, worüber wir mit Christa Pfanner, Ehrenamtlerin beim Bund Naturschutz, sprachen. Auch die Trockenheit beschäftigt uns, die jetzt schon seit 4 Wochen andauert und die Waldbrandgefahr auf einem Maximum hält.
Und ein Wald der zwar nicht brennd, aber an dem sich großer Protest entzündet hat, ist der Forst Kasten. Wir sprachen Malwina vom Forst Kasten zur aktuellen Lage. Dazu gibt es wieder Veranstaltungtipps und wir sprechen über den Photovoltaikausbau.

11. Sendung Klima in Bewegung – 23.03.2022 – 15:59 Minuten

10. Teil – im Frauenmonat – One Health, Lieferkettengesetz und European Green Deal

Auch die zehnte Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ steht im Zeichen des Frauenmonats März: Nur Frauen* gestalten diese Sendung im März. Diesmal sprechen die Redakteurinnen über das Konzept Whole Health und mit Gabriele Köhler von WECF (Women Engage for a Common Future) über Frauengesundheit auch im Hinblick auf die Umwelt sowie über das kommende Lieferkettengesetz und den European Green Deal. Dazu gibt es wieder Veranstaltungstipps.

10. Sendung Klima in Bewegung – 16.03.2022 – 18:01 Minuten

9. Teil – im Frauenmonat – Krieg, Grundwasserverschmutzung in der Ukraine, Extremwetter in Australien

Auch die neunte Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ steht im Zeichen des Frauenmonats März: Nur Frauen* gestalten diese Sendung im März. Diesmal geht es um, natürlich, den Krieg in der Ukraine und die zu erwartenden Folgen für Mensch und Natur, sowohl im Kriegsgebiet als auch darüber hinaus. Dazu gibt es wieder Veranstaltungstipps und am Ende noch einen Blick auf die Überschwemmungen in Australien.

9. Sendung Klima in Bewegung – 09.03.2022 – 16:22 Minuten

8. Teil – Frauen* in der Klimabewegung, diesmal: Bund Naturschutz, Extremwetter der 2014-2020, mit Achtsamkeit durchschnaufen

Die achte Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ steht im Zeichen des Frauen*monats März: Nur Frauen* gestalten diese Sendung im März und stellen ihre Beweggründe vor, sich in der Klimagerechtigkeitsbewegung zu engagieren. Diesmal mit den Frauen des Bund Naturschutz. Dazu gibt es noch eine Einschätzung des Extremwetters von 2014-2020 sowie der aktuellen Hitzewelle in Südamerika. Dazu gibt es wieder Veranstaltungstipps und einen Klima-Tipp, der erstmal nichts mit dem Klima zu tun hat: Achtsamkeit üben um mit den vielfältigen psychischen Belastungen klarzukommen.

8. Sendung Klima in Bewegung – 02.03.2022 – 15:29 Minuten

7. Teil – Sturm, Proteste gegen Ski-Ausbau im Allgäu, Kein neues Gaskraftwerk durch die Hintertür, Samen aus der Bibliothek

In der siebten Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ blicken wir zuerst zurück auf die vergangenen Tage: sogenannte Sicherheitskonferenz in München und drei starke Stürme. Außerdem hören wir von Ärger über den Ausbau eines Skigebiets im Allgäu, sowie über die Umgestaltung des Steinkohlekraftwerks München Nord hin zu einem Gas-Kraftwerk. Tom Reichart vom Bund Naturschutz spricht mit Adrian Gioja von der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ und dem Allgäuer BN-Regionalreferent Thomas Frey über die Proteste gegen den Ausbau einer „Bergwelt“ am Grünten. Mit Dr. Helmut Paschlau von „Netzwerk Saubere Energie München“ sprachen wir über den geplanten Umbau des Steinkohle-Heizkraftwerks München Nord zu einem Gaskraftwerk, der die CO2 Bilanz von München langfristig belasten würde.
Dazu gibt es wieder Veranstaltungstipps, unter anderem mit dem Samenverleih einer Bibliothek.

7. Sendung Klima in Bewegung – 23.02.2022 – 17:53 Minuten

6. Teil – XR ruft zur Anti-Siko Demo auf und Schnee in München wird vermisst

In der sechsten Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ blicken wir voraus auf zwei Veranstaltung in dieser Woche in München. Da gibt es einmal die Großdemonstration gegen die sogenannte Münchner Sicherheitskonferenz, zu der auch Extinction Rebellion aufruft. Wir sprachen dazu mit Susanne Egli von XR München über Aktionsformen, Bündnisse mit der Friedensbewegung und Anpassung an Großeinsätze der Polizei. Gleich am morgigen Donnerstag, 17.02.22, gibt es eine weitere Aktion, organisiert von Greenpeace München. Am Marienplatz sollen dann viele Schlitten stehen, die deutlich machen, was fehlt: Schnee! Ob das mit dem Klimawandel oder mit dem Stadtklima zusammenhängt besprechen wir mit Gudrun Mühlbacher vom Deutschen Wetterdienst. Sie leitet das regionale Klimabüro München und hat neben leicht verständliche Klimaberichterstattung auch noch einen HInweis aufs Wetter: Es gibt Sturm! Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

6. Sendung Klima in Bewegung – 16.02.2022 – 18:08 Minuten

5. Teil – Lebenszyklusemissionen durch die Elektrifizierung von Fahrzeugen

In der fünften Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ gehen wir mal etwas tiefer in den aktuellen Forschungsstand, diesmal zu den Lebenszyklusemissionen durch die Elektrifizierung von Fahrzeugen. Johannes Buberger von der Universität der Bundeswehr München berichtet über seine neue Studie, laut der durch die Elektrifizierung von PKWs deren CO2-Lebenszyklusemissionen um bis zu 89 % gesenkt werden können. Franziska Friedrich von den Scientists for Future ordnet diese Nachricht dann noch ein, denn CO2-Emissionen sind ja nicht die einzigen Folgen der PKW Produktion. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

5. Sendung Klima in Bewegung – 09.02.2022 – 16:00 Minuten

4. Teil – Demo gegen Taxonomie und Psychologists for Future

In der vierten Sendung der Sendereihe „Klima in Bewegung“ haben wir wieder ein tagesaktuelles Thema für euch. Am heutigen Mittwoch hat die EU Komission bekannt gegeben, dass sie an der Einordnung von Atomenergie und Gas als „nachhaltig“ festhalten möchte. Aus diesem Grund gab es direkt eine Kundgebung an der Vertretung der europäischen Komission in München, also am Europäischen Patentamt. Unser Kollege Jimi Tammelleo war vor Ort und hat einige Stimmen mitgebracht. Außerdem melden sich die Psychologists for Future zu Wort. Birgit und Katrin stellen ihre Arbeit und ihre Schwerpunkte vor. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

4. Sendung Klima in Bewegung – 02.02.2022 – 17:04 Minuten

3. Teil Klima in Bewegung – Schneechaos in Griechenland, Radl-Demo in Landshut und Offenes Antikapitalistisches Klimatreffen

Diesmal auch mit Themen außerhalb Münchens. Aus Griechenland hören wir vom Schneechaos und fragen bei unserem Kollegen Costas nach, ob schon diskutiert wird ob da der Klimawandel Schuld trägt. Wir schauen vor die Tore Münchens nach Landshut, wo aktuell Streit um die Zukunft des Metzentals herrscht. Weil jetzt nur noch von einem Schutzgebiet und nicht mehr von einem Landschaftsschutzgebiet gesprochen wird, wird für den kommenden Samstag, 29.01.2022, zu einer Radl-Demo aufgerufen. Der FFF-Aktivist Lorenz und die Anwohnerin Sabine erzählen uns dazu mehr. Und wir schauen auch auf ein Gerichtsverfahren. Der Aktivist Louis vom Offenen Antikapitalistischen Klimatreffen in München stand heute vor Gericht, nach einer Aktion zur Solidarität mit den Streikenden bei der Bahn. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

3. Sendung Klima in Bewegung – 26.01.2022 – 18:05 Minuten

2. Teil Klima in Bewegung – Münchner Grundsatzbeschluss II

Diesmal geht es tagesaktuell um eine Stadtratsentscheidung in München. Nachdem der Stadtrat Ende 2019 den Klimanotstand ausgerufen und gleich das Ziel der klimaneutralen Stadt 2030 formuliert hat, müssen jetzt auch die passenden Maßnahmen folgen. Ein ganzes Paket der dafür benötigten Maßnahmen ist im sogenannten Grundsatzbeschluss II enthalten, über den der Stadtrat eure entschied. Wir haben Stimmen vom Protest der Klimabewegung vor der Stadtratssitzung zusammengetragen. Dazu gibt es wieder aktuelle Veranstaltungstipps.

2. Sendung Klima in Bewegung – 19.01.2022 – 18:06 Minuten

Teil 1: Klimavorsätze und Kirchererbsen-Couscous mit Karotten

In der ersten Sendung der neuen Sendereihe „Klima in Bewegung“ stellt das große Redaktionsteam seine Klimavorsätze für das Jahr 2022 vor, wir besprechen ein wenig den Hintergrund der Sendereihe, es gibt ein Rezept für ein veganes Kichererbsen-Couscous mit Karotten und aktuelle Veranstaltungstipps für München und Umgebung.

1. Sendung von Klima in Bewegung – 12.01.2022 – 17:44 Minuten

Aktueller Klimatipp: Kichererbsen-Couscous mit Karotten (vegan / vegetarisch)
Der Arbeits-Tag ist anstrengend genug und Ihr sucht ein leckeres und schnelles Mittagsgericht? Nachhaltig darf es auch noch sein?
Unser Vorschlag für heute: ein leckeres Kichererbsen-Couscous, verfeinert mit Kreuzkümmel und, wer es schärfer mag, mit Chili.
Für zwei Personen starten wir mit einem halben Pfund Karotten, klein schneiden und zusammen mit einer einer fein gewürfelten Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten.
Ein Esslöffel Tomatenmark und etwas Zucker dazugeben und kurz weiter dünsten lassen.
Mit 300ml Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen und dann ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
In der Zwischenzeit ca. 100Gramm Kichererbsen (aus dem Glas oder der Dose) kurz wässern. Nach den 5 Minuten Kochzeit gebt Ihr die Kichererbsen zusammen mit 150 Gramm Couscous zu den Karotten, rührt einmal um,
schaltet den Herd ab und lasst das Gericht zudeckt 5 Minuten quellen.
Zum Servieren könnt Ihr das Couscous noch mit ein bis zwei Esslöffel Ölivenöl verfeinern und geröstete Mandelplättchen oder Mandelstifte dazu reichen.
Wer es vegetarisch mag, kann noch einen Dip aus 100 Gramm Joghurt, etwas Salz und etwas Chiliflocken anrühren.
Ein schnelles Gericht, das in 15 Minuten dampfend auf dem Tisch steht!
Gutes Gelingen und guten Appetit!