Rumänisches Filmfetival

Nov 5th, 2019 | By | Category: Bayern, International, München, Multi und Kultur

PRESSEMITTEILUNG:

Newsletter des Filmmuseum München

Rumänisches Filmfestival vom 7. bis 17. November 2019 im Filmmuseum

Der Eröffnungsfilm DIE FAMILIE MOROMETE – AM RAND DER ZEIT von Stere Gulea

Liebe Freund*innen des Filmmuseums,

im Rahmen der Rumänischen Kulturtage findet vom 7. bis 17. November 2019 das 14. Rumänische Filmfestival im Filmmuseum statt. In 12 Programmen aus Spiel- und Kurzfilmen werden die besten Produktionen der letzten Jahre in der rumänischen Originalfassung zumeist mit englischen Untertiteln gezeigt. Viele Filmschaffende sind zu Gast, darunter der Schauspieler und Regisseur Hora?iu M?l?ele sowie die Regisseur*innen Gabi Virginia ?arg?, C?t?lin Rotaru, Anghel Damian und Paul Negoescu.

Das Festival eröffnet am Donnerstag, dem 7.11.19 um 19.00 Uhr mit dem zweiten Teil über die Familie Moromete, der ebenfalls in Schwarzweiß gedreht ist. Der erste Film MOROMETII (1987) wurde 2013 beim Rumänischen Filmfestival gezeigt. In der Fortsetzung, die nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist, beginnen die Kommunisten mit der Kollektivierung der Landwirtschaft. Moromete ist noch immer ein Außenseiter, sein Sohn Niculae will studieren, hat aber kein Geld und muss sich entscheiden, ob er auf eigene Faust nach Bukarest gehen will. Hora?iu M?l?ele, Darsteller des Ilie Moromete, ist zu Gast und wird am Abend mit dem Preis des Rumänischen Filmfestivals ausgezeichnet. Am Fr 8.11. um 18.30 Uhr stellt er seine Regiearbeit STILLE HOCHZEIT (2008) vor, in dem ein geplantes Hochzeitsfest wegen Stalins Tod abgesagt werden muss. Doch das Dorf trotzt der erzwungenen Staatstrauer und richtet eine „stumme“ Hochzeit aus.

Weitere Highlights: LA GOMERA von Corneliu Porumboiu über die legendäre Pfeifsprache der Insel. In diesem komplexen Film soll „El Silbo“ einem Häftling in Rumänien zur Flucht verhelfen. MONSTER von Marius Otteanu, eine Geschichte in drei Kapiteln und mit unterschiedlichen Bildformaten, die am Ende Dana und Arthur aus den beiden ersten Teilen zusammenführt. DER ARREST von Andrei Cohn, ein 1983 angesiedelter Psychothriller, in dem ein bürgerlicher Architekt am Strand verhaftet und von seinem kriminellen Mithäftling gefoltert wird – ein gnadenloser Film über die Macht des Totalitarismus mit zwei schauspielerischen Bravourleistungen von Iulian Postelnicu als Peiniger und Alexandru Papadopol als Opfer. Nach diesem Film wird man die Komödie GESCHICHTE EINES TAGTRÄUMERS von Paul Negoescu mit anderen Augen sehen, denn Papadopol spielt hier einen liberalen Mathematikprofessor, der in einer offenen Beziehung lebt und immer wieder Affären mit Studentinnen hat. Regisseur Paul Negoescu ist am Sonntag, dem 17.11. um 18.30 Uhr zu Gast!

Das Filmfestival findet im Rahmen der Rumänischen Kulturtage (5. November bis 14. Dezember 2019) statt, mit Unterstützung des Zentrums des Nationalen Films, Bukarest und der Gesellschaft zur Förderung der rumänischen Kultur und Tradition, München. www.geforum.de.

Reservierungen für die Kinovorstellungen sind unter Tel. 089-233 96450 möglich. Nur für den Eröffnungsabend am 7.11.19 sind leider keine Reservierungen und Vorverkäufe mehr möglich. Restkarten gibt es nur noch an der Abendkasse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Filmmuseum | Rumänische Kulturtage

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)
Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">