München liest ein Buch

Jan 24th, 2018 | By | Category: Aus den Redaktionen

Literatur aus Leidenschaft

München liest ein Buch ist eine zweimonatliche Sendung für politische Kunst und Literatur. (1. Freitag in geraden Monaten 20 bis 21 Uhr)

Die Moderatorin Victoria Mali gestaltet eine abwechslungsreiche Sendung, in der sie stark geprägte literarische Texte (Bücher, Lieder, Lyrik, Reden etc.) die den internationalen Kampf für Freiheit, Demokratie, Unabhängigkeit und Menschenwürde in den Vordergrund rücken, vorliest und mithilfe von Literaturwissenschaftlern, Autoren und Künstlern analysiert.

Die Diskussion findet in einer angenehmen Atmosphäre statt, eingebettet in einem schönen Rahmenprogramm mit Musik.

Als Alleinstellungsmerkmal der Sendung fungiert hier das Zusammentreffen von deutschen und internationalen Klassikern (Emil Zola, Aziz Nesin, Lily Zografou, Federico García Lorca) mit Schriftprobe zeitgenössischer Autoren von unabhängigen oder kleinen Verlagen.

In diesem Sinne wird der internationale Charakter und die Kontinuität der Literatur – des Mittels, das die Wunden der Völker heilt und sie an ihre Geschichte erinnert – betont.

Last but not least wird auf aktuelle Lesungen aus der unabhängigen Münchner Szene hingewiesen.

Kontakt zur Redakteurin: vorlesen.mali [At] gmail.com

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

Kommentar schreiben

höchstens 2 Links eingeben">