Linksparteiabgeordnete Auf Seiten Der Terrorherrscher?

Es bricht gerade über sie herein, wie ein Ungewitter: Von allen politischen Seiten und auch in der eigenen Partei werden die Errstunterzeichner eines Appells, der das Ziel verfolgt, die Sanktionspolitik und angebliche Kriegstreiberei gegenüber Syrien und dem Iran seitens der Nato-Allianz zu beenden, als Helfershelfer von Ahmadinedschad und al Assad an den Pranger der politischen Hauptstadt gestellt. Doch, jenseits der einfachen Schwarz-Weiß-Malerei – ist es besser, mit den Betroffenen zu sprechen, als über sie: Worum geht es in der Erklärung? Was genau wird gefordert? Wie wird diese politische Haltung begründet? Andrasch Neunert von Radio LoRa München sprach mit einem der Erstunterzeichner, dem langjährigen Sprecher der Linksfraktion im Bundestag für Außenpolitik und emerierten Professor an der Hamburger Universität für Öffentliches und Internationales Recht, Professor Norman Paech. Ist er vom gewaltigen Echo auf die Erklärung überrascht?

1 Kommentar

  1. Assad-Sympathisant Paech ist llerdings auch in der LINKE isoliert. Nur die NPD stimmt ihm zu!

Kommentare sind geschlossen.