#Ohne Asche Kein Phönix! Eine Kampagne von Kulturschaffenden

Lockdown, Lockdown Light und jetzt noch Lighter – für alle Kulturschaffenden wird es nicht leichter sondern schwerer. Aber so langsam stehen sie auf und machen auf ihre Situation aufmerksam, verhandeln mit Politikern, damit die Häuser wieder aufmachen und die Kulturschaffenden wenigstens finanzielle Unterstützung bekommen. #OhneAschekeinPhönix ist so eine Kampagne, initiiert von Angela Bassani von der Agentur Firmus und den Kabarettisten Christine Eixenberger, Markus Krebs und anderen. Letzten Donnerstag gab es vor – vor, nicht im – Kulturzentrum in Trudering eine Aktion mit der Landtagspräsidentin Ilse Aigner, dem SPD-Landtagsabgeordneten Markus Rinderspacher und der Presse. Rinderspacher stellte vehement in Frage, warum Theater und Kulturzentren geschlossen sein müssen. Leider sind die Außenaufnahmen vom Straßenlärm übertönt, aber unsere Kollegin Renate Anraths durfte dann mit Angela Bassani und Wolfgang Krebs für ein paar Minuten ins Haus.


Wir alle können die Kulturschaffenden unterstützen! Laden Sie von der Internetseite OhneAscheKeinPhönix.org das sog. „Musteranschreiben mit den Kernbotschaften“ runter. Und dann schicken Sie es an Ihre Abgeordneten. Und teilen es mit Ihren Bekannten. Und – eine Bitte von Wolfgang Krebs – unterstützen Sie die Künstler und schenken Sie Theaterkarten, auch wenn es dauert, bis wir wieder hin dürfen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*