Mobilitätsprojekte im öffentlichen Raum: Das Projekt „FreiRAUM-Viertel“

Parklet in der Schillerstraße

Am Dienstag, den 7. September, hat die Internationale Automobilausstellung (IAA) begonnen. Zeitgleich mit der Automesse findet auch der 1. Münchner Mobilitätskongress statt. Mit den Veranstaltungen in der alten Kongresshalle und im Verkehrszentrum des Deutschen Museums werden auch zahlreiche Projekte im öffentlichen Raum durchgeführt, mit denen eine nachhaltige Mobilitätswende in der Praxis erprobt werden soll.

LORA München stellt alle acht vom städtischen Mobilitätsreferat geförderten Projekte vor. In diesem Beitrag haben wir mit Michaela Wiese über das „FreiRaumviertel“ im südlichen Bahnhofsviertel mit sieben Parklets und drei Mobilitätsflächen gesprochen.


Unterstützt wurde der Beitrag durch das Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München.

Schauen Sie sie doch einfach mal in die Schiller- und Landwehrstraße, dann merken Sie, wie die verschiedenen Parklets die Straße zum Positiven verändern. Oder Sie nehmen am Freitag, 10. September, um 15:00 Uhr an einer geführten Exkursion teil zu den FreiRAUM-Viertel Parklets. Los gehts an der Schillerstr. 24. Die gleiche Exkursion gibts dann noch einmal am 14. September um 17:00Uhr, wieder ist der Start an der Schillerstraße 24.

Michaela Wiese von der Initiative „FreiRaumviertel“

Und am Samstag, 11. September um 11:00 Uhr stellt einmal Vincent Conrad sein Buch „Ein Leben ohne Wagen wagen – eine Reise ins Autofreie Glück“ vor und zum anderen sprechen Vertreter*innen der Uni Tübingen über ihre Projektergebnisse zum Thema „Sicherheit im Bahnhofsviertel“. Die Veranstaltung findet statt am Parklet in der Landwehrstrasse 36.
Alle Infos finden Sie auf https://freiraum-viertel.de/homepage-freiraum-viertel/termine/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*